Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Private Rentenversicherung - Infoblatt

Die private Rentenversicherung: Eine sinnvolle und notwendige Ergänzung zur gesetzlichen Versicherung!

Das Ziel der privaten Rentenversicherung ist es über die vollständige Lebenszeit Rentenbezüge so hoch wie möglich abzusichern. Die private Rentenversicherung auch als „Privatrente“ bezeichnet ist eine private, optionale Altersvorsorge, die von Versicherungsnehmern privat finanziert wird und ergänzt die Rentenzahlungen der gesetzlichen Versicherung.

Da die gesetzliche Rentenversicherung im Gegensatz zu der privaten Rentenversicherung auf dem sog. Generationenvertrag beruht, bei dem von Staat, durch die Verschiebung der Altersstruktur der deutschen Bevölkerung, die Stabilität der Rentenzahlungen in Zukunft wahrscheinlich nicht mehr garantiert werden kann, ist es heutzutage unerlässlich eine private Rentenversicherungen zu vergleichen, um im Rentenalter eine Rente beziehen zu können, die den gewohnten Lebensstandard höchstmöglich sichert.

In Deutschland gibt es momentan folgende Möglichkeiten der Rentenversicherung:

  1. Die gesetzliche Versicherung
  2. Die private Versicherung
  3. Die betriebliche Versicherung
  4. Die staatlich geförderte Rentenversicherung, zu denen als Sonderform die Riester Rente, die Rürup Rente sowie die fondsgebundene Rürup Rente gehört.

Welche die für Sie richtige sowie günstigste der Privatrenten ist, wird durch eine Vielzahl von Einflussfaktoren bestimmt. Sie sollten die Versicherungen für sich umfassend vergleichen und sich unparteiisch beraten lassen, um die beste Absicherung für sich zu finden. Mit unserem Vergleichsrechner zur privaten Rentenversicherung vergleichen und finden Sie die passende Versicherungstarife sowie einen unparteiischen, kompetenten Berater in Ihrer Nähe.  Die Anfrage zu einer Privatrente ist für Sie unverbindlich und kostenlos!

 

Wie funktioniert eine private Rentenvorsorge?

Das Prinzip der privaten Rentenversicherung beginnt mit der Einzahlung monatlicher Beiträge, dessen Höhe durch Sie festgelegt wird. Die Versicherungsbeiträge werden von dem Versicherungsgeber über die Laufzeit der Rentenbeitragszahlung bis zu dem von Ihnen festgelegten Renteneintrittsalter angelegt und verzinst. Mit dem Beginn des Renteneintritts bestehen in der Regel zwei Möglichkeiten die einbezahlten, monatlichen Beitragszahlungen auszahlen zu lassen. Die erste ist die lebenslange Auszahlung der Beiträge als Rentenzahlung. Diese ist vorteilhaft bei Erreichen eines hohen Lebensalters, da die Rentenbeiträge bis zum Tod, unabhängig von der Dauer der Beitragseinzahlungen, geleistet werden. Die zweite Möglichkeit ist die Kapitalauszahlung bei der Sie Ihre über die Zeit einbezahlten Beiträge sofort sowie mit Verzinsung ausgezahlt bekommen. Diese Variante ist vorteilhaft, wenn ein hohes Lebensalter nicht wahrscheinlich ist.

Welche Faktoren sind bei privaten Rentenversicherungen zu beachten? Welche Bestandteile sollte Ihnen ein Versicherungsberater detailliert erklären können?

Einen guten Versicherungsvertrag erreichen Sie durch die für Sie relevante Optimierung folgender Merkmale einer Privatrente.

 

  1. Beinhaltet der Vertrag eine für die aktuelle Zeit attraktive Verzinsung?

 

  1. Kann die Versicherung ohne  Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden? (Dies unterschiedet die privaten  Rentenversicherung häufig von einer Lebensversicherung)

 

  1. Ist in dem Versicherungsvertrag ein Hinterbliebenenschutz integriert, der im Todesfall des Versicherungsnehmers die Weiterzahlung der Rentenbeiträge an Hinterbliebene absichert? (Waisenrente, Witwenrente)

 

  1. Ist der Vertrag flexibel gestaltet? Folgende Fragen könnten z.B. gestellt werden: Geht der Vertrag auf Änderungen Ihrer Lebenssituation ein? Ist die Beitragshöhe variabel? Was geschieht bei Arbeitslosigkeit, was bei Bezug von Hartz IV?

 

  1. Sind die Versicherungsbeiträge steuerbegünstigt? (Die private Rentenversicherung hat häufig steuerliche Vorteile zu der gesetzlichen Rentenversicherung)

 

  1. Kann die Höhe der Rentenzahlung durch optionale Einmalzahlungen erhöht werden?

 

  1. Sieht die Versicherung einen flexiblen Beginn der Ratenzahlung vor?

 

  1. Können Beiträge variabel angepasst werden, je nach Ihrer finanziellen Situation?

 

  1. Kann der Vertrag auf einen ggf. günstigeren Uni-Sex-Tarif ab 2013 kostenlos umgestellt werden? (Ab 2013 gibt es sog. Uni-Sex-Tarife, die die bis dahin unterschiedlichen Verträge für Männer und Frauen vereinheitlichen)

 

  1. Ist mit dem Versicherungsvertrag eine Anpassung der Zahlungen an bestehende Inflation möglich?

Sie sehen, der Vergleich zu einer privaten Rentenversicherung beinhaltet viele Fragen, die Sie vor dem Abschluss einer Privatrente klären sollten. Vergessen Sie jedoch nicht die Tatsache, dass umso eher Sie sich für eine private Rentenvorsorge entscheiden, desto höher wird Ihre Rentenzahlung sein und umso mehr können Sie Ihren Lebensabend genießen.

 

Weitere Informationen

Bei einem vorzeitigen Renteneintritt drohen Abzüge. sparen.de erklärt, auf was es ankommt.

Eine genaue Rentenschätzung ist nicht möglich. Trotzdem kann es zur Beurteilung und Orientierung der eigenen Altersvorsorge dienen.

Bei den privaten Rentenversicherungen werden die Auszahlungen nach dem sogenannten Ertragsanteil besteuert. Dies ist ein fester Prozentsatz der zu versteuernden Rente. Er orientiert sich an dem Alter des Versicherungsnehmers, bei dem...

Zum einen gibt es die klassische private Rentenversicherung. Bei dieser wird das Kapital der Versicherungsnehmer vor allem in festverzinsliche Wertpapiere investiert. Von den Beiträgen werden die Kosten des Versicherungsanbieters abgezogen. Auf den Restbetrag...

In der heutigen Zettelflut der Versicherer kann es trotz eines vernünftigen Ordnungssystems zu Hause vorkommen, dass Sie Ihren Versicherungsschein verloren haben. Macht nichts, kann jedem passieren! Mit Hilfe unserer kostenlosen Vorlage zur Anforderung einer Ersatzpolice gehört…

Die Vorlage für den Widerruf eines Versicherungsvertrages nimmt Ihnen die Arbeit ab. Einfach ausfüllen, abspeichern, ausdrucken – fertig!

Vorsorgeaufwendungen sind Beiträge unter anderem zur gesetzlichen und privaten Rentenversicherung, Krankenversicherungen, Haftpflichtversicherungen, Unfallversicherungen und...

Als Versicherungsnehmer, auch VN abgekürzt, wird die Person bezeichnet, die mit dem Versicherungsunternehmen einen Vertrag abgeschlossen hat. Nicht zwangsläufig muss...

Der Begriff Teilauszahlung steht häufig in Zusammenhang mit der Riester-Rente. Bei der Riester-Rente...

Der Begriff Altersvorsorge umfasst alle Maßnahmen, die jemand während seiner Erwerbstätigkeit trifft, damit er im Alter sein weiteres Leben finanziell ohne Einschränkungen...