Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Lexikon - Ratenkredit

In einer immer komplexer werdenden Welt, ist es einfach mal schön, nicht mit Fachchinesisch konfrontiert zu werden. Wir erklären Ihnen die häufigsten Fremdwörter zu einem Ratenkredit und zeigen Ihnen, wie einfach Sparen ist...

  • Eine sogenannte Annuität ist eine Art der Rate bei einem in Raten zu tilgenden Kredit. Die Annuität setzt sich aus einem Tilgungs- und einem Zinsanteil zusammen und ist über die gesamte Laufzeit...

  • Eine Bürgschaft ist ein Vertrag zwischen einer kreditgewährenden Bank und einem Dritten, der nicht Kreditnehmer ist. Es handelt sich hierbei um ein Sicherungsinstrument für...

  • Der Dispositionskredit, kurz „Dispo“ genannt, ist eine zwischen dem Kontoinhaber und der Bank vereinbarte Überziehung...

  • Der Effektivzins beinhaltet gegenüber dem nominalen Zinssatz auch weitere Kosten, die zum Beispiel bei einem Ratenkredit...

  • Eine Grundschuld ist ein sogenanntes Grundpfandrecht und wird in das Grundbuch eingetragen. Die Grundschuld ist eine übliche Sicherheit für...

  • Als Kredit wird eine Finanzdienstleistung bezeichnet, bei der eine Bank seinem Kunden einen bestimmten Geldbetrag leiht. Für den Zeitraum dieser Leihe bezahlt der Kunde...

  • Ein Ratenkredit ist ein Kredit, bei dem der Kreditbetrag in Raten abbezahlt wird. Grundlegende Voraussetzung ist zunächst eine positive...

  • Die Schlussratenfinanzierung ist eine Form des Ratenkredits, bei der zunächst geringe Raten fällig sind, dann aber eine große Schlussrate zum Ende der Laufzeit. Diese Form der Finanzierung wird häufig auch...

  • Der Begriff SCHUFA steht für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“ und bezeichnet damit eine zentrale Institution der Finanzbranche. Der Zweck...

  • Der Begriff Ballonfinanzierung heißt deshalb so, weil zunächst eine geringe monatliche Belastung auf den Kreditnehmer zukommt, dann aber zum Ende des Kredits eine wesentlich...