Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Wie viel Strom wird in Deutschland durch Windenergie erzeugt?

Wie viel Strom wird in Deutschland durch Windenergie erzeugt?

 

Die Nutzung von regenerativen Energien zur Umweltschonung gewinnt bei deutschen Stromverbrauchern immer mehr an Bedeutung. Dementsprechend steigt auch der Anteil der erneuerbaren Energien innerhalb des Strommix weiter an. Zu den wichtigsten erneuerbaren Stromquellen gehören hierbei die Sonnenenergie, die Wasserkraft und Biomasse, sowie die Windenergie.

Im Jahr 2012 konnten die erneuerbaren Energien erstmalig die 25-Prozent Marke überschreiten und damit den bislang höchsten Anteil zur Stromerzeugung beisteuern. Die Stromgewinnung aus Windenergie erzeugte dabei den größten Anteil. Doch wie viel Strom wird in Deutschland durch Windenergie erzeugt und wie funktioniert diese Art der Stromproduktion eigentlich? sparen.de informiert Sie rund um das Thema Windenergie.

 

Die Erzeugung von elektrischem Strom durch Windkraft

Wind wird schon seit hunderten von Jahren zu Energiegewinnung genutzt. Heutzutage ist der Ausbau von Windenergie so weit fortgeschritten, dass zum Ende des Jahres 2009 bereits 21.000 Windkraftanlagen in Deutschland in Betrieb genommen wurden und die Anzahl immer weiter ansteigt.

Wind ist, vereinfacht gesprochen, lediglich bewegte Luft. Es handelt sich um eine Vielzahl an Molekülen, die sich mit einer bestimmten Geschwindigkeit bewegen. Bei der bloßen Bewegung dieser Moleküle entsteht bereits eine Form von Energie, die man als kinetische Energie bezeichnet.

Die Aufgabe einer Windkraftanlage ist es, aus dem Wind elektrischen Strom zu erzeugen. Mit Hilfe von Rotorblättern, die die Energie des Windes in eine Drehbewegung umwandeln, erfolgt die Umwandlung von der kinetischen Energie zur elektrischen Energie. Die Rotationsträger, die durch die Wirkung des Windes auf die Rotorenblätter bewegt werden,  werden an einen Generator weitergeleitet, der schließlich den elektrischen Strom erzeugt.

 

Wie viel Strom kann mit Hilfe der Windenergie erzeugt werden?

Wie viel Strom tatsächlich von einer Windkraftanlage erzeugt werden kann, hängt zum einen mit der Größe der Anlage zusammen, zum anderen ist jedoch auch der Standort der Anlage entscheidend. So ist die Windzufuhr an Küsten oder im Mittelgebirge weitaus größer, als an anderen Standorten. Wichtigste Voraussetzung ist aber natürlich, dass auch wirklich ausreichend Wind weht. Ohne Wind kann eine Windkraftanlage keine elektrische Energie erzeugen.

Da auf die Windzufuhr kein Einfluss ausgeübt werden kann, ist es nicht einfach eine Prognose zu stellen, wie viel Strom pro Jahr durch Windenergie erzeugt werden kann. Allerdings wird die Leistungsstärke der Windkraftanlagen immer weiter ausgebaut. Einzelne Windkraftanlagen sind heutzutage nur noch eine Seltenheit. Immer öfter werden mehrere Windkraftanlagen in einem sogenannten Windpark zusammengefasst. Im Jahr 2012 konnte die Windenergie einen Anteil von 9,2 Prozent der gesamten Energieproduktion aufweisen und bleibt dabei die wichtigste erneuerbare Energiequelle, teilte der Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft mit.

Zusätzlich zu der umweltfreundlichen Produktion hat die Windenergie auch noch einen gesellschaftlichen Nutzen. In den Gebieten, in denen die Windparks aufgebaut wurden, konnten bislang zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Bundesministerium teilte mit, dass bereits über 50.000 Bürger einen neuen Job in der Branche der Windenergie aufnehmen konnten.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage