Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Wie viel Strom wird in Deutschland durch Wasserenergie erzeugt?

Wie viel Strom wird in Deutschland durch Wasserenergie erzeugt?

 

Bereits im Mittelalter wurde Wasserenergie zum betreiben von Mühlen, Säge- oder Hammerwerken benutzt. Gerade in Deutschland wurden Wassermühlen auch vermehrt für mechanische Arbeiten eingesetzt. Heute ist die Technik so weit fortgeschritten, dass Wasserenergie zum größten Teil zur Produktion elektrischer Energie eingesetzt werden kann.

 

Funktionsweisen eines Wasserkraftwerks

Um mit Hilfe von Wasserenergie Strom zu erzeugen, werden verschiedene Technologien eingesetzt. Am verbreitetsten ist die sogenannte Stauanlage, bei der die kinetische Bewegung des Wassers zur Stromgewinnung genutzt wird. Die Stauanlage bewirkt, dass das Wasser an einem besonders hohen Wasserniveau zurückgehalten wird. Durch die große Fallhöhe, die das Wasser im Folgenden zurücklegen muss, wird die meiste Energie gewonnen. Diese wird dann auf eine Wasserturbine übertragen und schließlich über einen Generator in elektrische Energie umgesetzt.

Auch Laufwasserkraftwerke sind in Deutschland weit verbreitet. Diese Art von Wasserkraftwerken nutzen den natürlichen Wasserfluss, um kontinuierlich Strom erzeugen zu können und decken, damit einen großen Teil der grundsätzlichen Nachfrage nach Strom aus Wasserenergie ab. In Deutschland ist die technische Realisierung der Wasserkraftwerke bereits sehr weit fortgeschritten. Fast jeder größere Fluss und jeder in Frage kommender See, an dem ein Wasserwerk sinnvoll positioniert werden kann, sind bereits im Einsatz.

In den letzten Jahren gewinnen zudem vor allem die sogenannten Meereskraftwerke immer mehr an Bedeutung. Während Gezeitenkraftwerke den Wasserfluss zwischen Flut und Ebbe ausnutzen, versuchen Wellenkraftwerke die Energie, die durch die Wellenbewegung entsteht, in Strom umzuwandeln.

Im internationalen Vergleich liegt Deutschland mit dem Ausbau von Wasserkraftwerken noch weit im Vorsprung. Allerdings wird gerade in den Entwicklungsländern die Bedeutung von Wasserenergie immer größer. Dabei spielt jedoch vor allem eine große Rolle, ob und wie viele Baupläne für Wasserkraftwerke rein technisch und finanziell umgesetzt werden können.

 

Bedeutung der Stromgewinnung aus Wasserenergie

Weltweit werden rund 18 Prozent der erneuerbaren Energien aus der Kraft des Wassers gewonnen. Allein in Deutschland liegt der Anteil des erzeugten Stroms aus Wasserkraft bei ca. 3,5 Prozent. Betrachtet man den gesamten Energieverbrauch in Deutschland, dann liefert die Wasserenergie einen prozentualen Anteil von ca. 1,6 Prozent.

Da allerdings nahezu jeder geeignete Fluss und jeder geeignete See in Deutschland bereits mit einem Wasserkraftwerk ausgestattet ist, ist ein weiterer Ausbau der Stromgewinnung durch Wasserenergie eher nicht zu erwarten.

 

Vorteile der Nutzung von Wasserenergie

Da auch die Stromgewinnung aus Wasserenergie zu den regernativen Energieerzeugungsarten zählt, ist die Herstellung der Energie sehr ökologisch und dadurch umweltschonend. Zudem ist Wasser ein Gut, dass im Gegensatz zu anderen Rohstoffen nicht aufgebraucht werden kann und somit immer weiter als Energiequelle zur Verfügung steht.

Ist ein Wasserwerk erst einmal gebaut, bietet es mitunter Laufzeiten von bis zu hundert Jahren. Das bedeutet, dass in dieser Zeit keine in der Regel keine weiteren Kosten für Reparaturen oder sonstige Arbeiten anfallen.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage