Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Wie vergleicht man einen Strompreis mit einer Jahresabrechnung?

Wie findet man den Strompreis für einen Vergleich auf der Jahresabrechnung?

 

Jeder Verbraucher erhält jedes Jahr zur gleichen Zeit seine Jahresabrechnung für den Stromverbrauch seines Haushaltes. Grundsätzlich bezahlt jeder Verbraucher monatlich einen Abschlag, der jedoch nicht zwingend dem tatsächlichen Stromverbrauch entsprechen muss. In der Jahresabrechnung wird zur Überprüfung des Verbrauchs die monatliche Abschlagssumme auf das ganze Jahr hochgerechnet und dann von der Summe für den tatsächlichen Verbrauch abgezogen. Bei dieser Rechnung kann es zu Differenzen kommen. Zum einen sind die Strompreise in den letzten Jahren stetig angestiegen, sodass manche Verbraucher eine Nachzahlung tätigen müssen. Zum anderen ist es auch möglich, dass der Stromverbrauch innerhalb des Haushaltes angestiegen ist und deshalb eine Nachzahlung erforderlich wird. Andersrum kann es passieren, dass Sie weniger Strom verbraucht haben, als zuvor bezahlt wurde. In diesem Fall können Sie sich über eine Rückerstattung der Differenz freuen. Wie bei jeder Rechnung besteht jedoch auch bei der Stromrechnung die Möglichkeit, dass unabsichtlich ein Fehler in der Aufstellung der Rechnung gemacht wurde. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Jahresabrechnung in jedem Fall genau studieren und überprüfen.

 

Auch wenn die mehrseitige Jahresabrechnung auf den ersten Blick unübersichtlich erscheint, ist sie in der Regel doch immer nach einem bestimmten Muster aufgebaut, sodass die Prüfung der Rechnung sich leichter vollzieht, als Sie zunächst denken.

Auf der ersten Seite ist zunächst Ihre Adresse, sprich die Abnahmestelle für den Strom aufgelistet, sowie die Kontaktdaten Ihres Stromanbieters. Darüber hinaus sehen Sie dort den Zeitraum aufgelistet, für den die Abrechnung getätigt wird und den jeweiligen Rechnungsbetrag. Dieser ist für die Übersichtlichkeit meist sowohl als Netto-, als auch als Bruttobetrag angegeben. Zum Vergleich finden Sie unter diesem Rechnungsbetrag den Rechnungsbetrag des Vorjahres für den gleichen Zeitraum. Hier können Sie als erstes überprüfen, ob auffällige Schwankungen zwischen den beiden Beträgen sichtbar werden.

 

Sollten Sie eine deutliche Steigung erkennen, die Sie nicht erklären können, benötigen Sie sowohl den alten, als auch den neuen Zählerstand, um die Rechnung auf Ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Der alte Zählerstand meint den Zählerstand zu Beginn der Abrechnungsperiode, mit dem neuen Zählerstand wird der Stand zum Ende der Abrechnungsperiode bezeichnet.

Wenn Sie den alten vom neuen Zählerstand abziehen, erhalten Sie den Verbrauch für den Zeitraum der Abrechnung. Diesen können Sie nun mit dem Verbrauch vergleichen, der auf der Rechnung angegeben wird. Sollten diese beiden Zahlen nicht übereinstimmen, überprüfen Sie die Auflistung der Teilbeträge, die Sie meistens auf Seite 2 der Jahresabrechnung finden. Dort wird Ihnen genau aufgezeigt, welche Preise für welchen Zeitraum gültig waren. Mögliche Preiserhöhungen oder Senkungen wären also hier für Sie ersichtlich.

 

Sollte der Verbrauchswert trotzdem noch erheblich von der letzten Jahresabrechnung abweichen, können Sie folgende Überprüfungen durchführen:

  • Unter Umständen lässt sich der erhöhte Stromverbrauch auf sogenannte Stromfresser in Ihrem Haushalt zurückführen. Um dies zu überprüfen, können Sie sich meist kostenlos ein Messgerät bei Ihrem örtlichen Versorger ausleihen, welches die Menge des Stroms feststellt, die ein Gerät an einem Tag verbraucht.

 

  • In sehr seltenen Fällen ist es möglich, dass Ihr erhörter Stromverbrauch damit erklärt werden kann, dass Ihr Stromzähler von anderen Personen mit genutzt wird. Sollten Sie diesen Verdacht hegen, können Sie einen einfachen Trick anwenden: Schalten Sie alle Sicherungen in der Wohnung aus und beobachten Sie dann Ihren Stromzähler. Das Rädchen dürfte sich nun eigentlich nicht mehr weiterdrehen, wenn doch kontaktieren Sie bitte Ihren Stromversorger.

 

  • Sollte sich Ihr erhöhter Stromverbrauch auch mit den vorherigen Überprüfungen nicht erklären lassen, besteht die unwahrscheinliche Möglichkeit, dass Ihr Zähler defekt ist. Wenn Sie begründeten Verdacht dazu haben, können Sie Ihren örtlichen Stromversorger mit der Überprüfung des Zählers beauftragen. Beachten Sie aber, dass die Kosten für die Auswechselung eines Zählers nur dann vom örtlichen Versorger getragen werden, wenn der Zähler tatsächlich defekt war.

 

Umfassende Informationen zu einem Wechsel des Stromlieferenten lesen Sie auf dem Infoblatt und finden die aktuell günstigsten Preise mit dem Strom-Vergleichsrechner.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage