Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Wie telefoniert man 2013 günstig?

  1. Die Preise für Gespräche im In- und Ausland fallen auch im Jahr 2013 weiter
  2. Festnetznutzer können von günstigen und spontan nutzbaren Call by Call Angeboten profitieren
  3. Handynutzer sollten optional buchbare Zusatzoptionen nutzen

2013 günstig Telefonieren

 

Die Kosten für mobile Gespräche und Festnetztelefonate sinken auch im Jahr 2013 weiter. Ein regelmäßiger Vergleich der aktuellen Tarife kann sich also immer wieder lohnen. Außerdem ermöglichen Call by Call Anbieter und zusätzlich buchbare Tarifoptionen der Mobilfunkanbieter einige Sparmöglichkeiten. So kann auch während eines laufenden Vertrages flexibel gespart werden. Dies gilt für Gespräche im In- und Ausland.

 

2013 günstig über das Festnetz telefonieren

Für reine Inlandsgespräche lohnt sich fast immer eine entsprechende Festnetz Flatrate. Diese ist bei vielen Internetanbietern schon im Tarif zum Internetanschluss vorhanden. Wird noch keine Flatrate fürs Festnetz genutzt, kann über Call by Call Anbieter gespart werden, auch bei Gesprächen vom Festnetz ins das Mobilfunknetz. Dabei wird lediglich die entsprechenden Call by Call Anbieter Vorwahl vor die Zielrufnummer gewählt. Die Abrechnung erfolgt über die normale Telefonrechnung. Eine vorherige Registrierung ist in der Regel nicht notwendig.

Auch für Festnetzgespräche ins Ausland ist die Nutzung von günstigen Call by Call Anbietern zu empfehlen. Im Vergleich zu den Standard Tarifen bieten Call by Call Anbieter billige Minutenpreise an. Die Preise pro Minute sind abhängige vom Zielland. Informieren Sie sich am besten vor dem Gespräch über den günstigsten Anbieter und die jeweiligen Minutenpreise. Manchmal wird auch eine pauschale Verbindungsgebühr pro Gespräch fällig, die folgenden Minutenpreise sind dafür dann aber sehr billig.

 

2013 billig mit dem Handy telefonieren

Günstige Call by Call Vorwahlen können mit dem Mobilfunknetz nicht genutzt werden. Dafür bieten jedoch viele Mobilfunkanbieter flexibel buchbare Zusatzoptionen an. Steht zum Beispiel eine kurze Reise an und man möchte nicht auf Gespräche mit dem eigenen Handy verzichten, kann sich die temporäre Buchung einer entsprechenden Zusatzoption zum eigenen Mobilfunktarif lohnen. Auch können oft Minuten- oder SMS Pakete gebucht werden. Wichtig dabei ist, dass auf die jeweiligen Vertragslaufzeiten und Fristen der Zusatzoptionen geachtet wird. Die in der Regel kurzen Vertragslaufzeiten verlängern sich nämlich automatisch, wenn sie nicht gekündigt werden. Viele Mobilfunkanbieter bieten Zusatzpakete während Aktionen kostenlos zur Probe an. Doch auch hier ist auf die jeweiligen Fristen zu achten. Außerdem sind zusätzlich buchbare Tarifoptionen meist nur im Inland gültig. Für Auslandsgespräche kann sich auch der Kauf einer lokalen Prepaid Karte lohnen, ae diese günstige Inlandsgespräche im Ausland garantiert.

 

Fazit: Auch 2013 kann billig im Mobilfunk- und Festnetz telefoniert werden

Vor allem die flexibel einsetzbaren Call by Call und Zusatzpaket Angebote sollten genutzt werden! Schließlich kann so trotz des eigenen bestehenden Tarifs bzw. Vertrags günstig im In- und Ausland telefoniert werden. Generell sollte vor dem Abschluss eines neuen Vertrags oder einer Vertragsverlängerung die aktuelle Tariflandschaft verglichen werden. Denn die Preise für Telefonate werden auch 2013 weiter sinken.

 

Weitere Informationen

  1. Bei der Wahl des richtigen Internetanschlusses muss vor allem die Geschwindigkeit und evtl. auch die Reaktionszeit beachtet werden
  2. Je nach Anwendung und eigenen Surfgewohnheiten kommen unterschiedliche Geschwindigkeiten in Frage
  3. Breitbandinternet ist in Deutschland auf…

Internetfernsehen benötigt eine schnelle Internetverbindung. sparen.de erklärt, wie schnell sie sein sollte.

Ein Verfügbarkeitscheck ermittelt die optimale Internetverbindung am eigenen Wohnort. Neben DSL gibt es auch Alternativen!

Die Angebotsvielfalt von Flatrates bei DSL Verträgen ist groß. sparen.de erklärt auf welche Flatrates es ankommt.

sparen.de erklärt, worauf beim DSL Anbieterwechsel zu achten ist.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage