Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Wie sind die finanziellen Aspekte einer Riester-Rente?

Wie hoch ist die Förderung?

Die staatliche Förderung der Riester-Rente setzt sich zusammen aus einer Grundzulage und einer Kinderzulage. Zweitere wird für jedes Kind gewährt, das im Kalenderjahr mindestens einen Monat Kindergeldanspruch hervorbringt.

Die jährliche Grundzulage sind 154 €. Die Kindergrundzulage liegt bei den Geburtsjahrgängen bis 2007 bei 185 €. Alle später geborenen Kinder sorgen für einen Anspruch von 300 € Zulage. Die volle Förderung wird nur gewährleistet, wenn der Mindesteigenbetrag eingezahlt wird. Dieser besteht aus 4 % des sozialversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens (Stand 2008) und liegt mindestens bei 60 € pro Jahr, dem sogenannten Sockelbeitrag (Stand 2005).

Ein weiterer Aspekt, der als Förderung angesehen werden kann, ist die Sonderabzugsfähigkeit der Beiträge zur Riester-Rente. Es können bis zu 2.100 € steuerlich geltend gemacht werden (Stand 2008)

 

Was ist, wenn ich den Beitrag nicht mehr bezahlen kann?

Prinzipiell ist es ebenso wie bei anderen Versicherungen möglich, die Beitragszahlungen zu reduzieren, zu unterbrechen oder gegebenenfalls sogar eine komplette Vertragskündigung durchzusetzen. Bei der Riester-Rente wirkt sich eine Beitragssenkung jedoch möglicherweise auf die Höhe der jährlichen Zulagen aus. Sobald die Beiträge den Sockelbetrag unterschreiten, werden die Zulagen anteilig gekürzt.

 

Wann bekomme ich meine Rente?

Wie andere private Rentenversicherungen auch, gliedert sich die Riester-Rente ebenfalls in eine Anspar- und eine Auszahlungsphase. Die Auszahlungsphase kann frühestens ab dem 60. und spätestens ab dem 67. Lebensjahr beginnen.

 

Nutzen Sie den Riester-Rente-Vergleich und finden Sie die geeignete Sparvariante.

 

Weitere Informationen

Zum einen gibt es die klassische private Rentenversicherung. Bei dieser wird das Kapital der Versicherungsnehmer vor allem in festverzinsliche Wertpapiere investiert. Von den Beiträgen werden die Kosten des Versicherungsanbieters abgezogen. Auf den Restbetrag...

Institute, die eine Riester-Rente anbieten möchten, müssen eine Zertifizierung erwerben. Ohne diese ist es ihnen nicht erlaubt, Riester-Sparformen zum Abschluss zu bringen. Um ein solches Zertifikat zu erhalten, ist es erforderlich...

Die Riester-Rente aber auch die Rürup-Rente sind staatlich geförderte Altersvorsorgen. Die…

Die Riester-Rente ist eine privat finanzierte Rentenversicherung, die staatlich gefördert wird. Aufgrund dessen kann der Gesetzgeber festlegen, welche Personenkreise diese Rente in Anspruch nehmen können. In der Regel sind dies Personen, die...

In der heutigen Zettelflut der Versicherer kann es trotz eines vernünftigen Ordnungssystems zu Hause vorkommen, dass Sie Ihren Versicherungsschein verloren haben. Macht nichts, kann jedem passieren! Mit Hilfe unserer kostenlosen Vorlage zur Anforderung einer Ersatzpolice gehört…

Als Zulage wird im Kontext der Riester-Rente (zum Vergleich der Riester-Rente) die staatliche Förderung bezeichnet. Aus Unkenntnis von…

Der Begriff Teilauszahlung steht häufig in Zusammenhang mit der Riester-Rente. Bei der Riester-Rente...

Der Begriff Altersvorsorge umfasst alle Maßnahmen, die jemand während seiner Erwerbstätigkeit trifft, damit er im Alter sein weiteres Leben finanziell ohne Einschränkungen...

Die Rentenphase ist die Phase, in der beispielsweise die Rürup-Rentenversicherung (zum Vergleich der Rürup-Rente) dem Versicherungsnehmer bis ans Lebensende...