Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Wie hoch ist der durchschnittliche Gasverbrauch deutscher Haushalte?

Wie viel Gas verbraucht man durchschnittlich in einem Jahr?

 

Viele Verbraucher stehen vor der Frage, ob Ihr jährlicher Gasverbrauch dem durchschnittlichen Gasverbrauch in Deutschland entspricht oder ob ihr Gasverbrauch höher ausfällt, als er sein sollte. Gerade in Zeiten, in denen die Gaspreise enormen Schwankungen ausgesetzt sind und die Verbraucher immer höhere Preise für Ihre Gasnutzung zahlen müssen, ist es wichtig zu wissen, wie genau sich der eigene Gasverbrauch zusammensetzt.

 

Woher weiß man, wie hoch der durchschnittliche Gasverbrauch ist?

Wenn Sie Ihren Gasverbrauch nicht kennen, ist die einfachste Lösung Ihre letzte Gasabrechnung zu Rate zu ziehen. Dort können Sie Ihren jährlichen Gasverbrauch für das letzte Abrechnungsjahr nachlesen oder aber auch die monatlichen Teilaufschlüsselungen zu Rate ziehen.

Sollten Sie Ihre Jahresabrechnung nicht zur Hand haben, haben Sie ebenso die Möglichkeit sich bei Ihrem Anbieter über die Höhe Ihres Gasverbrauchs zu erkundigen. Die Einschätzung Ihres jährlichen Gasverbrauchs gestaltet sich schwieriger, wenn Sie gerade erst in eine neuen Wohnung oder ein neues Haus umgezogen sind oder erstmalig eine Gasheizung nutzen. Als Anhaltspunkt in diesem Fall kann ggf. der Gasverbrauch der Vormieter oder Nachbarn sein.

 

Richtwerte für den durchschnittlichen Gasverbrauch

Die Berechnung von Richtwerten für den durchschnittlichen Gasverbrauch in deutschen Haushalten ist nicht ganz einfach durzuführen. Der individuelle Gasverbrauch jedes einzelnen Haushalts setzt sich aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Faktoren zusammen.

Zum Beispiel wird der Gasverbrauch maßgeblich davon beeinflusst, wie viele Personen in einem Haushalt leben und wie effizient die Installation und die Dämmung innerhalb des Haushaltes ist, aber auch davon, wofür das Gas, als Energiequelle genutzt wird.

Die folgenden Angaben dienen als reine Orientierungshilfe und beziehen sich auf jene Haushalte, die ihr Gas sowohl zum Heizen als auch für die Warmwasser-Aufbereitung nutzen.

 

Der Berechnung geht die Annahme zugrunde, dass der Gasverbrauch pro m² jährlich bei ca 160 kWh liegt:

 

  1. Eine Wohnung mit 30m² verbraucht ca. 4800 kWh
  2. Eine Wohnung mit 50m² verbraucht ca. 8.000 kWh
  3. Eine Wohnung mit 100m² verbraucht ca.16.000 kWh
  4. Ein Reihenhaus mit 120m² verbraucht ca. 19.200 kWh
  5. Ein Einfamilienhaus mit 160m² verbraucht ca. 25.600 kWh

 

Ein Haushalt, der das Gas nur zum Heizen nutzt, verbraucht pro m² Wohnfläche jährlich im Durchschnitt ca. 140 kWh.

 

Gasverbrauch umrechnen

Oftmals finden Sie auf Ihrer Gasabrechnung anstatt einer kWh-Angabe für Ihren Gasverbrauch eine Angabe, die in Kubikmetern getätigt wurde. Dies ist verständlicherweise verwirrend. Es gibt jedoch eine einfache Formel, mit der Sie Ihren Gasverbrauch in kWh umrechnen können:

kWh= m³ x Brennwert x Zustandszahl

 

Der Brennwert gibt Auskunft darüber, wie viel Energie bei vollständiger Verbrennung und anschließender Rückkühlung auf die Bezugstemperatur frei wird. Die Angabe Ihres individuellen Brennwerts können Sie entweder auf der Jahresabrechnung nachlesen oder aber direkt bei Ihrem Gasanbieter erfragen. Gleiches gilt für die Zustandszahl. Diese gibt Auskunft über das Verhältnis des Gasvolumens, sowohl im Normalzustand, als auch im Betriebszustand.

 

Wechseln Sie Ihren Gasanbieter und sparen Sie Geld

Haben Sie nach dem Vergleich der Richtwerte das Gefühl, dass Sie zu viel für Ihren Gasverbrauch bezahlen? Seit der Liberalisierung des Gasmarktes haben Sie die Möglichkeit Ihren Gasanbieter frei auszuwählen und mit einem günstigen Tarif mehrere hundert Euro im Jahr einzusparen.

Um einen passenden Tarif zu finden, müssen Sie nur noch Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Gasverbrauch in den Vergleichsrechner für Gastarife eingeben und schon werden Ihnen alle verfügbaren Angebote aufgelistet. Sobald Sie sich für einen passenden Tarif entschieden haben, müssen Sie nur noch den neuen Vertrag unterzeichnen.

Alle weiteren Formalitäten übernimmt in der Regel Ihr neuer Versorger, unter anderem auch die Kündigung Ihres aktuellen Vertrags. Schon im nächsten Monat können sie sich über eine Einsparung für Ihren Gasverbrauch freuen.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Mit der Entscheidung für einen Ökotest Ökostrom Tarif kann der Verbraucher seinen Anteil zum Schutz der Umwelt beitragen.

Immer mehr Hausbesitzer interessieren sich für ein eigenes Solarkraftwerk auf dem Dach Ihres Hauses. ...

Wer sein Haus dämmen möchte, hat verschiedene Systeme zur Auswahl

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Der Wechsel des Gasanbieters gliedert sich in zwei wesentliche Schritte, die in den folgenden zwei Checklisten berücksichtigt werden: