Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Was versteht man unter einem Saisonkennzeichen in der Motorradversicherung?

Saisonkennzeichen in der Motorradversicherung

 

Nur wenige Motorradfahrer nutzen Ihr Motorrad das ganze Jahr über. Besonders bei Schnee und Eis bleibt das Motorrad gerne einmal in der Garage stehen. Viele Motorradhalter entscheiden sich deshalb für ein Saisonkennzeichen in der Motorradversicherung. Zwar können Sie Ihr Motorrad auch für bestimmte Zeiträume im Jahr bei der Zulassungsbehörde abmelden, allerdings ist dieser Vorgang mit mehr Aufwand für Sie und auch mit mehr bürokratischem Aufwand für die Behörde verbunden.

Das Saisonkennzeichen ist auch ohne ständiges An- und Abmelden des Motorrads erhältlich. Darüber hinaus spart es Zeit und Geld!

Der Motorradfahrer kann das Saisonkennzeichen für einen festgelegten Zeitraum im Jahr beantragen. Der Zeitraum wird von dem Versicherungsnehmer selbst bestimmt. Die Geltungsdauer des Saisonzeichens in der Motorradversicherung sollte dabei nicht weniger als zwei Monate und nicht mehr als elf Monate betragen. Für den Rest der Zeit muss das Motorrad in der Garage abgestellt werden.

Zusätzlich zum Saisonkennzeichen fürs Motorrad können Sie auch ein Saisonkennzeichen für das Auto beantragen, dass die restliche Zeit des Jahres abdeckt. Sie haben dadurch den Vorteil, dass Ihnen zu jeder Zeit ein Fahrzeug zur Verfügung steht.

 

Gültigkeitszeitraum des Saisonkennzeichens ist auf dem Kennzeichen vermerkt

Für welchen Zeitraum das Saisonkennzeichen gilt, wird auf dem Kennzeichen des Motorrads eingeprägt. Durch diese Methode ist für jeden deutlich nachvollziehbar, in welcher Zeit das Motorrad am Straßenverkehr teilnehmen darf. Für den Zeitraum, in dem das Saisonkennzeichen Gültigkeit besitzt, besteht vollständiger Versicherungsschutz. In den Fahrpausen haben Sie hingegen den Vorteil, dass keine Beiträge an die Versicherung gezahlt werden müssen.

Man spricht für diese Zeit auch von einer Ruheversicherung. In diesem Zeitraum muss Ihr Motorrad an einem sicheren Ort abgestellt werden, zum Beispiel in der Garage oder auf einem umzäunten Stellplatz. Das Parken auf öffentlichen Parkplätzen oder am Straßenrand ist für Fahrzeuge ohne gültige Zulassung nicht gestattet.

 

Was passiert bei der Nutzung des Motorrads außerhalb des Gültigkeitszeitraums?

In der Regel ist das übliche Zulassungsende für das Saisonkennzeichen der 31. Oktober. Das bedeutet, dass Ihr Motorrad ab dem 1. November nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen darf, es sei denn es ist mit Ihrer Versicherung anders vereinbart worden. Wer außerhalb des Geltungsbereichs des Saisonkennzeichens mit dem Motorrad fährt, hat mit einer Geldstraße und drei Punkten in Flensburg zu rechnen. Bei mehrmaligem Verstoß kann es sogar zu einer Freiheitsstrafe kommen.

Während des Zeitraums ohne gültiges Saisonkennzeichen verfügen Sie zwar über eine Ruheversicherung, kommt es jedoch zu einem bei unerlaubtem Fahren zu einem Unfall, müssen Sie die Kosten für die Schadenregulierung selbst tragen.

 

Wie kann ich ein Saisonkennzeichen beantragen?

Um Ihr Motorrad mit einem Saisonkennzeichen zulassen zu können, müssen Sie bei Ihrer Zulassungsbehörde eine elektronische Versicherungsbestätigung und die obligatorischen Fahrzeugpapiere vorlegen. Wichtig für Sie ist die Information, dass nur dann Schadenfreiheitsrabatte gewährt werden, wenn Ihr Saisonkennzeichen mindestens sechs Monate am Stück gültig ist.

 

Weitere Informationen

Die Unfallversicherung Motorsport ist eine spezielle Form der Unfallversicherung und wird von mehreren Versicherungsunternehmen angeboten.

Während die Motorradhaftpflichtversicherung obligatorisch ist, können Sie sich frei entscheiden, ob Sie zusätzlich über eine Teil- oder Vollkaskoversicherung verfügen möchten.

Mit dem Abschluss der Leichtkraftrad Versicherung sind Sie gegen finanzielle Unkosten geschützt, wenn sie selbst einen Unfall verursachen bei dem ein Dritter geschädigt wird.

Die Kraftradversicherung tritt dann in Kraft, wenn bei einem selbst verschuldeten Unfall Schäden am Fahrzeug des Unfallgegners auftreten.

Mit dieser Checkliste werden Fahranfänger und ihre Eltern mit cleveren Tipps unterstützt, die Kosten für das erste eigene Auto so gering wie möglich zu gestalten.

In der heutigen Zettelflut der Versicherer kann es trotz eines vernünftigen Ordnungssystems zu Hause vorkommen, dass Sie Ihren Versicherungsschein verloren haben. Macht nichts, kann jedem passieren! Mit Hilfe unserer kostenlosen Vorlage zur Anforderung einer Ersatzpolice gehört…

Das Wichtigste an einem Kündigungsschreiben für jeden Versicherungsvertrag ist, dass es gemäß der im Vertrag vereinbarten Frist zugestellt wird. Behalten Sie also bei allen Verträgen stets die Kündigungsfrist im Auge! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose

Die Vorlage für den Widerruf eines Versicherungsvertrages nimmt Ihnen die Arbeit ab. Einfach ausfüllen, abspeichern, ausdrucken – fertig!

Als Versicherungsnehmer, auch VN abgekürzt, wird die Person bezeichnet, die mit dem Versicherungsunternehmen einen Vertrag abgeschlossen hat. Nicht zwangsläufig muss...

Die Stilllegung eines Versicherungsvertrages ist gleichbdeutend mit dem beitragsfreien Ruhen der Versicherung. Je nach Art der Versicherung gibt es unterschiedliche Gründe...

Die Schadenhäufigkeit ist ein Wert, der in Prozent oder Promille angibt, wie viele Versicherungsfälle...

Die Police, auch Versicherungspolice oder Versicherungsschein genannt, ist eine Bescheinigung über das Zustandekommen eines Versicherungsvertrages zwischen...