Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Was versteht man unter Ökostrom Photovoltaik?

Ökostrom Photovoltaik

 

Unter dem Begriff Ökostrom Photovoltaik versteht man ein Teilgebiet der Solartechnik, der sich mit der Umwandlung von Energie in elektrischen Strom beschäftigt. In der Regel wird die Lichtenergie aus der Sonneneinstrahlung gewonnen. Die Solarzellen der Ökostrom Photovoltaik Anlage speichern die Energie und können Sie dann zur Stromerzeugung einsetzen. Die Installation einer eigenen Solaranlage auf dem Dach des Hauses ist für viele Verbraucher attraktiv.

Die Sonnenenergie steht kostenlos zur Verfügung und auch durch das Anbringen eines eigenen Solarkraftwerks auf dem Haus sind keine Umweltschäden zu befürchten. Im Gegenteil- Mit dem Ökostrom Photovoltaik kann besonders umweltbewusst sowohl Energie, als auch Geld eingespart werden. Selbst der Staat bietet eine Förderung der Ökostrom Photovoltaik Anlagen an, indem er den Bau neuer Solaranlagen subventioniert. Um davon profitieren zu können, müssen Sie Ihre Photovoltaik Anlage spätestens am ersten Tag der Nutzung bei der Bundesnetzagentur registrieren lassen. Denn nur mit einer bestehenden Genehmigung kann die eingespeiste Energie auch wirklich vergütet werden.

 

Alternative: Zu Ökostrom wechseln

Natürlich ist eine eigene Ökostrom Photovoltaik Anlage nicht der einzige Weg, wie Sie sowohl die Umwelt schützen, als auch Geld einsparen können. Auch Verbraucher, die zum Ökostrom wechseln, können dazu beitragen, den Anteil an Atomenergie im Strommix langfristig zu senken. Denn je mehr Verbraucher zum Ökostrom wechseln, desto sauberer wird der Strom allgemein. Bei der Auswahl Ihres Ökostrom Tarifs sollten Sie jedoch darauf achten, dass der Anbieter sich auch wirklich für den Ausbau neuer Ökostromeinlagen einsetzt. Denn nur so kann die Energiewende aktiv mitgestaltet werden.

Nicht überall, wo Ökostrom drauf steht, ist auch Ökostrom drin. Damit Sie die echten Ökostromtarife erkennen können, gibt es verschiedene Ökostromzertifikate, die über die Zusammensetzung, die Herkunft und die Qualität des Ökostroms informieren. In Deutschland gibt es derzeit keine einheitliche Zertifizierung Ökostrom, so dass einige unterschiedliche Ökostromzertifikate an die jeweiligen Tarife vergeben werden können.

 

Ökostromzertifikate

Ökostromzertifikate und Gütesiegel bieten dem Verbraucher eine allgemeine Orientierung, welche Tarife eine umweltfreundliche Stromproduktion nutzen und fördern. Als zuverlässiger Nachweis hat sich in diesem Punkt besonders das „ok power Label“ und das „Grüber Strom Label“ bewährt. Hinter beiden Ökostromzertifikate stehen Verbraucher- und Naturschutzorganisationen, deren Aufgabe es ist, zu überprüfen, welche Ökostromtarife tatsächlich einen zusätzlichen Umweltnutzen vorweisen können.

Auch Ökostromzertifikate, wie das TÜV-Siegel, können Ihnen Auskunft über die Zusammensetzung des Stroms geben. Bei dem RECS Zertifizierung Ökostrom sollten Sie hingegen ganz genau hinschauen, da hierbei die Möglichkeit besteht, dass lediglich ein Handel mit den Herkunftsnachweisen stattfindet, ohne dass der Ausbau erneuerbarer Energien gefördert wird.

 

Ökotest Strom beziehen und trotzdem Geld sparen

Ein Ökostrom Preisvergleich zeigt, dass Verbrauch für einen Ökostrom Tarif nicht gezwungenermaßen tiefer in die Tasche greifen müssen. Im Gegenteil: Viele Ökostrom Tarife sind sogar günstiger als die Standard Tarife der lokalen Versorger. Welcher Tarif am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt, erfahren Sie mithilfe des Ökostrom Rechners.

Für die Nutzung des Rechners benötigen Sie lediglich Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Stromverbrauch in kWh und schon können Sie den Rechner starten. Bereits im nächsten Schritt listet dieser Ihnen alle verfügbaren Tarife auf, die Sie nun eingehend miteinander vergleichen können. Sie müssen sich nun nur noch für den besten Ökostromtarif entscheiden und schon bald können Sie von umweltfreundlichem Strom zu günstigen Preisen profitieren.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Immer wieder erreichen uns Meldungen von Stromanbietern, die Ihre Strompreise erneut erhöhen wollen. Viele Verbraucher fühlen sich zu recht ausgenommen und sind nicht mehr in der Lage die überteuerten Stromanbieter-Preise zu tragen. Die gute Nachricht ist: Sie müssen die hohen Stromkosten der…

Ein Ökostrom Preisvergleich zeigt, dass die Ökostrom Kosten mehrfach geringer ausfallen, als die Kosten für herkömmliche Stromtarife.

Mit Hilfe der Checkliste Ökostrom Vergleich von sparen.de können Sie in kurzer Zeit und ohne Probleme die besten Preise Ökostrom finden und für sich beanspruchen.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...