Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Was ist in einer privaten Haftpflichtversicherung nicht versichert?

Was ist nicht versichert?

In der privaten Haftpflichtversicherung werden Risiken des Alltags abgedeckt. Es gibt diverse Bereiche die nicht in ihre Zuständigkeit fallen. So muss zum Beispiel der Gebrauch von Kraftfahrzeugen über eine Kfz-Haftpflichtversicherung (zum Vergleich für die Kfz-Versicherung) abgesichert werden.

Ähnlich sieht es mit Schäden durch Haustiere aus. Kleine Tiere sind in einer einfachen Haftpflichtversicherung eingeschlossen. Anders sieht es jedoch für Pferde, Hunde, Rinder, Zug- und Reittiere sowie wilde Tier aus. Für Halter dieser Tiere sollte eine Tierhalterhaftpflichtversicherung  (zum Vergleich für die Tierhalterhaftpflichtversicherung) abgeschlossen werden.

Voraussetzung für die Leistung einer Haftpflichtversicherung ist das Vorliegen von Fahrlässigkeit. Das bedeutet, vorsätzlich herbeigeführte Schäden werden nicht abgesichert. Wichtig ist, dass die Schäden im privaten Bereich, also nicht im beruflichen Kontext entstanden sein.

Zudem sind Schäden vom Versicherungsschutz ausgeschlossen, die von mitversicherten Personen verursacht wurden. Aber auch Geldstrafen, Bußgelder oder Vertragspflichtverletzungen werden nicht von einer privaten Haftpflichtversicherung übernommen.

 

Wie genau die Versicherungstarife und -umfänge gestaltet sind, finden Sie im Vergleich für die Privathaftpflichtversicherung heraus.

 

Weitere Informationen

Die beste Rechtsschutzversicherung wird durch Ihre persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse bestimmt. Demzufolge gibt es nicht die beste Rechtsschutzversicherung im Allgemeinen.

Bestehen über die alltäglichen Risiken hinaus Bereiche, die eine Haftpflichtabsicherung nötig machen, so gibt es einige zusätzliche Tarifbausteine, die abgeschlossen werden können...

Mit Selbstbeteiligung wird im Versicherungswesen der Anteil bezeichnet, den der Versicherungsnehmer im Versicherungsfall selbst zu tragen hat. Das kann entweder ein jährlicher Beitrag sein oder der Versicherte muss...

Eine Gefälligkeit ist das unentgeltliche Erbringen von Arbeiten oder Dienstleistungen. Der Leistungsempfänger hat diesbezüglich keinen Anspruch auf die Erbringung. Einfach ausgedrückt, ist mit...

In der heutigen Zettelflut der Versicherer kann es trotz eines vernünftigen Ordnungssystems zu Hause vorkommen, dass Sie Ihren Versicherungsschein verloren haben. Macht nichts, kann jedem passieren! Mit Hilfe unserer kostenlosen Vorlage zur Anforderung einer Ersatzpolice gehört…

Das Wichtigste an einem Kündigungsschreiben für jeden Versicherungsvertrag ist, dass es gemäß der im Vertrag vereinbarten Frist zugestellt wird. Behalten Sie also bei allen Verträgen stets die Kündigungsfrist im Auge! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose

Die Vorlage für den Widerruf eines Versicherungsvertrages nimmt Ihnen die Arbeit ab. Einfach ausfüllen, abspeichern, ausdrucken – fertig!

Von einem Wagniswegfall spricht man, wenn ein versichertes Risiko dauerhaft und vollständig weg fällt. Die Versicherung erlischt in einem solchen Fall. Wagniswegfall bedeutet also, dass...

Vorsorgeaufwendungen sind Beiträge unter anderem zur gesetzlichen und privaten Rentenversicherung, Krankenversicherungen, Haftpflichtversicherungen, Unfallversicherungen und...

Als Versicherungsnehmer, auch VN abgekürzt, wird die Person bezeichnet, die mit dem Versicherungsunternehmen einen Vertrag abgeschlossen hat. Nicht zwangsläufig muss...

Die Haftpflichtversicherung unterscheidet zwischen Personen-, Sach- oder Vermögensschäden. Bei einem Vermögensschaden wird zwischen echtem und unechtem...