Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Was ist ein Schutzbrief?

  1. Der Schutzbrief wird von KFZ Versicherungen und Automobilclubs angeboten
  2. Er gewährt Hilfe bei Pannen und Unfällen mit dem Fahrzeug
  3. Je nach Anbieter können sich die Versicherungsleistungen des Fahrzeug Schutzbriefes unterscheiden

Definition Schutzbrief

 

Der Schutzbrief oder Fahrzeug Schutzbrief ist ein Service, der von Automobilclubs oder Kfz-Versicherungen angeboten wird. Er gewährt Ihnen Hilfestellung bei Unfällen, Pannen oder ähnlichen Vorfällen im Straßenverkehr und sichert den anschließenden reibungslosen Ablauf. Darüber hinaus gilt ein Schutzbrief oftmals auch für das europäische Ausland. Viele Versicherungen bieten den Schutzbrief zusammen mit der KFZ-Versicherung an. Der monatliche Versicherungsbeitrag wird durch einen Schutzbrief meist nur etwas angehoben. In Verbindung mit den vom Schutzbrief gebotenen Leistungen macht der vergleichsweise günstige Beitrag den Schutzbrief zu einer attraktiven Zusatzleistung! Für viele Autofahrer kann diese freiwillige Zusatzleistung sehr sinnvoll sein.

 

Die Leistungen des Fahrzeugschutzbriefes

Abhängig vom Versicherer sind die Versicherungsleistungen des Schutzbriefes unterschiedlich. Vor allem in der detaillierten Beschreibung der Versicherungsleistung kann es zu Unterschieden kommen. In der Regel bietet der Fahrzeugschutzbrief aber folgende Leistungen:

 

  1. Pannenhilfe; das versicherte Fahrzeug wird am Unfall- oder Pannenort repariert und wieder fahrbereit gemacht.
  2. Abschleppdienst; das versicherte Fahrzeug wird in die nächste Werkstatt transportiert.
  3. Bergung; Transport des Fahrzeugs auf die nächstliegende befestigte Fahrbahn.
  4. Übernachtungskosten; Übernahme der Unterkunfts- bzw. Hotelkosten aller berechtigten Mitfahrer bis zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft.
  5. Mietwagen; Bis zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft werden die Kosten eines Mietwagens übernommen.
  6. Krankenrücktransport; sofern medizinisch notwendig deckt der Schutzbrief den Rücktransport in den Heimatort bzw. das Krankenhaus des Heimatsorts ab.
  7. Versand von verschreibungspflichtigen Medikamenten ins Ausland
  8. Fahrzeug Rücktransport; beschädigtes Fahrzeug wird zurück in eine Werkstatt im Heimatort transportiert.
  9. Ersatzfahrer; kann der Fahrer die weitere Fahrt aufgrund des Unfalls oder durch Krankheit nicht fahren wird ein Ersatzfahrer gestellt.
  10. Fahrzeugunterbringung; Standkosten bis zur Reparatur des Fahrzeuges.
  11. Ersatzteil Versand; Beschaffung und Versand von benötigten Ersatzteilen.

 

Meistens ist zudem nicht nur der Inhaber des Schutzbriefes versichert sondern auch alle weiteren Fahrzeuginsassen bzw. Mitfahrer. Außerdem leistet ein Fahrzeugschutzbrief viele der aufgeführten Leistungen auch im europäischen Ausland.

Viele Anbieter von Schutzbriefen bieten neben den Versicherungsleistungen auch noch weitere kostenlose Zusatzleistungen, wie zum Beispiel Reiseorganisationsservices oder Routenplanungen an.

 

Leistungsausschlüsse und Grenzen des Schutzbriefs

Einige Leistungen des Schutzbriefes sind auf verschiedene Art und Weise beschränkt:

  1. Reparaturkosten sind vom Fahrzeugschutzbrief nicht versichert.
  2. In der Regel ist nur ein  vorher bestimmtes Fahrzeug versichert, Andere Fahrzeuge benötigen einen eigenständigen Schutzbrief.
  3. Unterbringungs- und Übernachtungskosten sind bis zu einer bestimmten Höhe versichert.
  4. Nur bei entsprechender Entfernung vom Wohnort (meist 50 km) besteht Anspruch auf einen Mietwagen.

Da die Konditionen und Leistungen zwischen den verschiedenen Anbietern von Schutzbriefen unterschiedlich ausfallen, sollten Sie in jedem Fall auf die genauen Leistungsbeschreibungen und -ausschlüsse achten.

 

Für wen ist ein Schutzbrief geeignet?

Ob sich ein Schutzbrief lohnt, hängt von den mit dem Fahrzeug regelmäßig zurückgelegten Entfernungen ab. Für Berufspendler und Vielfahrer (zum Beispiel Außendienstmitarbeiter oder Kuriere) lohnt sich ein Schutzbrief sehr. Auch bei Personen, die gern mit ihrer Familie und dem Auto in den Urlaub fahren sollte ein Schutzbrief vorhanden sein. 

Benutzt man das Auto hingegen nur selten, also zum Beispiel nur zum Einkaufen und für den Weg auf Arbeit innerhalb einer Stadt muss sich ein Schutzbrief nicht unbedingt abgeschlossen werden und eine Kfz-Versicherung ist genug.

 

Weitere Informationen

Hochwasser und Unwetter verursachen immer wieder große Schäden. sparen.de erklärt, welche Versicherung dafür aufkommt.

Mopeds an sich gibt es schon länger nicht mehr. Dafür wurden sie von den Mokicks abgelöst, die allerdings auch unter dem Namen Moped bekannt sind.

Gerade für Personen, die auf ihre Mobilität angewiesen sind, ist eine Rechtsschutzversicherung Verkehrsschutz eine wichtige Absicherung.

Mit einem Minijob lassen sich nur wenige Wünsche erfüllen. Durch ein paar einfache Schritte lassen sich jedoch zahlreiche Einsparpotentiale identifizieren und umsetzen. So ist zum Beispiel der...

Mit dieser Checkliste werden Fahranfänger und ihre Eltern mit cleveren Tipps unterstützt, die Kosten für das erste eigene Auto so gering wie möglich zu gestalten.

Sie möchten Ihre aktuelle Kfz-Versicherung kündigen, zu einer anderen wechseln und dabei gut strukturiert vorgehen? Nutzen Sie unsere kostenlose Checkliste für Ihre Umsetzung!

In der heutigen Zettelflut der Versicherer kann es trotz eines vernünftigen Ordnungssystems zu Hause vorkommen, dass Sie Ihren Versicherungsschein verloren haben. Macht nichts, kann jedem passieren! Mit Hilfe unserer kostenlosen Vorlage zur Anforderung einer Ersatzpolice gehört…

Das Wichtigste an einem Kündigungsschreiben für jeden Versicherungsvertrag ist, dass es gemäß der im Vertrag vereinbarten Frist zugestellt wird. Behalten Sie also bei allen Verträgen stets die Kündigungsfrist im Auge! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose

Unter Selbstbeteiligung (häufig auch Kostenbeteiligung genannt) wird im Versicherungswesen der Anteil verstanden, den der Versicherungsnehmer im Versicherungsfall selbst zu tragen hat. Entweder wird die Selbstbeteiligung als absoluter oder...

Die Schadenfreiheitsrabattübertragung ist eine Möglichkeit den Schadenfreiheitsrabatt von einer Person auf eine...

Wenn von einer Schadenmeldung die Rede ist, geht es um einen Vordruck des Versicherers, der im eintretenden Schadenfall vom Versicherungsnehmer auszufüllen ist. Nicht selten ist es dem Versicherungsnehmer auch...

Die Schadenhäufigkeit ist ein Wert, der in Prozent oder Promille angibt, wie viele Versicherungsfälle...