Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Was ist die beste Rechtsschutzversicherung?

  1. Die beste Rechtsschutzversicherung richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen des Kunden.
  2. Neben den gängigen Rechtsschutzbereichen können auch spezifische Rechtsbereiche mitversichert werden. Vor allem für einige Berufsgruppen kann dies sinnvoll sein.
  3. Eine gute Rechtsschutzversicherung sollte auch entsprechende Vertragsbestimmungen und Konditionen bieten.

Die beste Rechtsschutzversicherung

 

Die beste Rechtsschutzversicherung wird durch Ihre persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse bestimmt. Demzufolge gibt es nicht die beste Rechtsschutzversicherung im Allgemeinen. Um die beste Rechtsschutzversicherung zu finden, sollte man sich jedoch an allgemein gültigen Regeln halten. Außerdem sollten Sie sich genau über Ihre Bedürfnisse im Klaren sein. So können sie zielgerichtet die für Sie beste Rechtsschutzversicherung suchen und finden. Es sollten also verschiedene Rechtsschutzversicherung miteinander unter bestimmten Punkten verglichen werden. Eine gute Versicherung muss nicht zwangsläufig teuer sein!

 

Die beste Rechtsschutzversicherung deckt nur benötigte Rechtsbereiche ab

Als erstes sollten Sie die für Sie wichtigen Rechtsbereiche auswählen. Die meisten Rechtsschutzversicherer bieten Kombinationspakete aus verschiedenen Rechtsbereichen zu günstigeren Preisen, im Vergleich zur einzelnen Rechtsschutzversicherung, an. Die beste Rechtsschutzversicherung versichert Sie nur in den Bereichen, die sie auch benötigen. So kann vermieden werden, bei einem Kombinationspaket für Leistungen und Rechtsbereiche zu zahlen, die gar nicht benötigt werden. Am üblichsten sind folgende Rechtsbereiche:

 

  1. Der Privatrechtschutz für privatrechtliche Konflikte.
  1. Der berufliche Rechtsschutz deckt juristische Verfahren im Arbeitsrecht ab.
  1. Verkehrsrechtrechtsschutz
  1. Gute Rechtsschutzversicherungen bieten auch eine Familienversicherung an. Dadurch können der Ehepartner und Kinder mitversichert werden. Die beste Rechtsschutzversicherung bietet dafür umfangreiche Rabatte an.
  1. Immobilien- und Grundstücksrecht.

 

Zusätzlich ist ein Rechtsschutz noch in weiteren Bereichen möglich. Sollten der von Ihnen benötigte Bereich nicht dabei sein, können Sie speziellere Rechtsbereiche zusätzlich versichern lassen. Treten Sie dafür am besten mit der Rechtsschutzversicherung Ihrer Wahl vor Vertragsabschluss in Kontakt. Vor allem für einige Berufsgruppen können zusätzliche und spezielle Rechtsbereiche sehr sinnvoll sein. Die beste Rechtsschutzversicherung deckt also nicht nur die Standardbereiche ab, sondern auch speziellere von Ihnen benötigte Rechtsbereiche.

 

Die beste Rechtsschutzversicherung überzeugt auch durch Details und gute Konditionen

Eine gute Rechtsschutzversicherung ist auch durch die entsprechenden Details in den jeweiligen Vertragsbestimmungen charakterisiert. Neben den enthaltenen Rechtsschutzbereichen sollte genau auf folgende Elemente der Rechtsschutzversicherung geachtet werden:

 

  1. Auslandsrechtsschutz: Die beste Rechtsschutzversicherung deckt auch Rechtsfälle in allen Mitgliedsländern der Europäischen Union ab. Eine gute Rechtsschutzversicherung bietet auch in Ländern um das Mittelmeer Rechtsschutz.
  1. Versicherungssumme: Gute Rechtsschutzversicherungen decken Rechtsfälle bis 300.000 EUR ab. Die beste Rechtsschutzversicherung besitzt eine unbegrenzte Deckungssumme.
  1. Kündigungsfristen: Generell kann eine gute Rechtsschutzversicherung zum Ende eines Versicherungsjahres gekündigt werden.  Die besten Rechtsschutzversicherungen bieten zudem Rabatte bei längeren Vertragslaufzeiten und bei längerer nicht Inanspruchnahme von Versicherungsleistungen.
  1. Ausgeschlossene Rechtsangelegenheiten: Die beste Rechtsschutzversicherung deckt natürlich alle für Sie relevanten Rechtsbereiche ab. Dennoch können Ausnahmen bestehen, die in den Vertragsbestimmungen beschrieben sind.
  1. Wartezeit von drei Monaten beachten: Bei einem nahtlosen Wechsel der Rechtsversicherung entfällt die Wartezeit.
  1. Umfangreiche Rechtsberatung: Gute Rechtsschutzversicherungen bieten auch kostenlose Rechtsberatungen über das Telefon und Internet an. Die beste Rechtsschutzversicherung deckt zudem Anwaltsgespräche vor einem juristischen Verfahren ab.
  1. Möglichkeit zur Inanspruchnahme der Schlichtungsstelle: Die Möglichkeit zur Nutzung einer Schlichtungsstelle sollte eine gute Rechtsschutzversicherung bieten. Die Schlichtungsstelle versucht bei Streitigkeiten zwischen Kunden und Rechtsschutzversicherung zu vermitteln.
  1. Mediation: Die beste Rechtsschutzversicherung sollte eine evtl. geleistete Selbstbeteiligung bei einer erfolgreichen Mediation wieder zurückerstatten.

 

Weitere Informationen

Bestehen über die alltäglichen Risiken hinaus Bereiche, die eine Haftpflichtabsicherung nötig machen, so gibt es einige zusätzliche Tarifbausteine, die abgeschlossen werden können...

Mit Selbstbeteiligung wird im Versicherungswesen der Anteil bezeichnet, den der Versicherungsnehmer im Versicherungsfall selbst zu tragen hat. Das kann entweder ein jährlicher Beitrag sein oder der Versicherte muss...

In der privaten Haftpflichtversicherung werden Risiken des Alltags abgedeckt. Es gibt diverse Bereiche die nicht in ihre Zuständigkeit fallen. So muss zum Beispiel der Gebrauch von Kraftfahrzeugen über eine...

Eine Gefälligkeit ist das unentgeltliche Erbringen von Arbeiten oder Dienstleistungen. Der Leistungsempfänger hat diesbezüglich keinen Anspruch auf die Erbringung. Einfach ausgedrückt, ist mit...

In der heutigen Zettelflut der Versicherer kann es trotz eines vernünftigen Ordnungssystems zu Hause vorkommen, dass Sie Ihren Versicherungsschein verloren haben. Macht nichts, kann jedem passieren! Mit Hilfe unserer kostenlosen Vorlage zur Anforderung einer Ersatzpolice gehört…

Das Wichtigste an einem Kündigungsschreiben für jeden Versicherungsvertrag ist, dass es gemäß der im Vertrag vereinbarten Frist zugestellt wird. Behalten Sie also bei allen Verträgen stets die Kündigungsfrist im Auge! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose

Die Vorlage für den Widerruf eines Versicherungsvertrages nimmt Ihnen die Arbeit ab. Einfach ausfüllen, abspeichern, ausdrucken – fertig!

Von einem Wagniswegfall spricht man, wenn ein versichertes Risiko dauerhaft und vollständig weg fällt. Die Versicherung erlischt in einem solchen Fall. Wagniswegfall bedeutet also, dass...

Vorsorgeaufwendungen sind Beiträge unter anderem zur gesetzlichen und privaten Rentenversicherung, Krankenversicherungen, Haftpflichtversicherungen, Unfallversicherungen und...

Als Versicherungsnehmer, auch VN abgekürzt, wird die Person bezeichnet, die mit dem Versicherungsunternehmen einen Vertrag abgeschlossen hat. Nicht zwangsläufig muss...

Die Haftpflichtversicherung unterscheidet zwischen Personen-, Sach- oder Vermögensschäden. Bei einem Vermögensschaden wird zwischen echtem und unechtem...