Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Was ist beim Vergleich von Wohngebäudeversicherungen zu beachten?

  1. Eine im Vergleich günstige Wohngebäudeversicherung erfüllt genau  die eigenen individuellen Ansprüche und Bedürfnisse.
  2. Dazu sollten die verschiedenen Leistungen und Zusatzleistungen genau mit dem eigenen Anspruch verglichen werden.
  3. In den genauen Vertragsbestimmungen und Konditionen steckt bei einer günstigen Gebäudeversicherung zusätzliches Sparpotenzial.

Wohngebäudeversicherungen im Vergleich

 

Einen Überblick bei den vielen Angeboten von Gebäudeversicherungen zu behalten ist sehr schwer. So finden sich in verschiedenen Medien zahlreiche Wohngebäudeversicherungen im Vergleich. Die günstigste Gebäudeversicherung ist dabei nicht automatische die Beste. Und auch Testsieger von Wohngebäudeversicherungen, zum Beispiel von Finanztest, bieten nicht immer die passenden Leistungen und günstige Konditionen für den Einzelfall. Um eine günstige Gebäudeversicherung zu finden, sollte man sich also als erstes über die eigenen Bedürfnisse und Ansprüche im Klaren sein. So kann vermieden werden, auf vermeintlich günstige Wohngebäudeversicherungen reinzufallen. Auch bilden die eigenen Ansprüche und Bedürfnisse die Grundlage für einen Vergleich von Wohngebäudeversicherungen. Schließlich bieten viele Anbieter von Gebäudeversicherungen Paketlösungen an, die oft Leistungen enthalten, die im Einzelfall gar nicht benötigt werden. Eine wirkliche günstige Gebäudeversicherung deckt jedoch nur Risiken ab, die auch wirklich vom Versicherungsnehmer gebraucht werden. Der Vergleich von Wohngebäudeversicherungen lohnt sich also immer.

 

Wohngebäudeversicherungen und deren Leistungen im Vergleich

Gebäudeversicherung bieten unterschiedlichste Leistungen. Generell sollte jedoch jede Wohngebäudeversicherung folgende Standardleistungen bzw. Risikoabdeckungen umfassen:

 

  1. Schäden durch Leitungswasser
  2. Hagelschäden
  3. Feuer
  4. Sturmschäden

 

Außerdem ist noch eine zusätzliche Risikoabdeckung in weiteren Bereichen möglich.  Hier sind vor allem der eigene Anspruch und die eigenen Bedürfnisse entscheidend. So können einige Zusatzleistungen aufgrund der Lage und anderen regionalen Besonderheiten des Wohngebäudes sehr sinnvoll sein. Dennoch sollte man sich genau überlegen, welche Zusatzleistungen abgeschlossen werden. Denn ein erweiterter Risikoschutz bedeutet auch eine Erhöhung der zu zahlenden Beiträge. Dadurch kann aus einer ehemals günstigen Gebäudeversicherung eine im Vergleich teure Wohngebäudeversicherung werden. Folgende Zusatzleistungen können bei den meisten Anbietern von Wohngebäudeversicherungen dazu gebucht werden:

 

  1. Kostenabdeckung von amtlichen Auflagen
  2. Schäden an Ableitungsrohren
  3. Beschädigungen an Solaranlagen
  4. Kosten durch Dekontamination und andere Aufräumarbeiten
  5. Überspannungsschäden
  6. Schäden durch andere Flüssigkeiten
  7. Erweiterung des Versicherungsschutzes für weitere Gebäude und Grundstücksteile

 

Nicht zu unterschätzen: Die Elementarschutzversicherung wird bei einem Vergleich selten berücksichtigt

Neben den oben genannten Zusatzversicherungen kann eine Wohngebäudeversicherung auch durch eine zusätzliche Elementarschutzversicherung ergänzt werden. In vielen Vergleichen wird sie extra aufgeführt und nur selten direkt zur Wohngebäudeschutzversicherung gezählt. Dabei ist die Elementarschutzversicherung eine der beliebtesten Ergänzungsversicherungen von Gebäudeversicherungen. Denn nur diese schützt vor erweiterten Elementarschäden:

 

  1. Hochwasser und Überschwemmungen
  2. Erdbeben
  3. Lawinen und Erdrutsche
  4. Schneebelastungen

 

Eine günstige Wohngebäudeversicherung überzeugt auch durch günstige Konditionen

Neben den Leistungen einer Gebäudeversicherung ist natürlich auch der Versicherungsvertrag und die darin enthaltenden Konditionen und Bestimmungen entscheidend. So sollte in jedem Fall auf ausgeschlossene Leistungen geachtet werden. Auch die Bestimmungen zur Kündigung und der Kündigungsfrist sind nicht unbedeutend.

Zusätzliches Sparpotenzial bieten die Vertragsklauseln zu den Beitragszahlungen und die Vertragslaufzeit an sich. Denn generell gilt: je länger die Vertragslaufzeit, desto geringer fallen die Beiträge aus. Auch durch die Beitragszahlungen kann gespart werden. In der Regel geben Wohngebäudeversicherungen Rabatte, wenn der Beitrag nur einmal im Jahr und nicht zum Beispiel monatlich gezahlt wird.

 

Weitere Informationen

Im Wesentlichen unterscheiden sich Hausrat- und Wohngebäudeversicherung bezüglich der Versicherungsgegenstände. Die abgesicherten Gefahren sind beinahe...

Gebäudeinhaber schützen sich mit einer Wohngebäudeversicherung vor Gefahren wie zum Beispiel Brand, Blitzschlag ...

Die Wohngebäudeversicherung tritt in Kraft bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser oder Sturm. Gebäudeinhaber können sich so beispielsweise vor hohen Kosten für Sanierungs- oder Wiederaufbaumaßnahmen...

Mieter fragen sich häufig, wie sich die Mietnebenkosten zusammensetzen. Zahlt man möglicherweise zu viel? In diesem Zusammenhang entsteht häufig die Frage: Darf der Vermieter die Gebäudeversicherung, auch Wohngebäudeversicherung genannt,...