Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Stromanbieter-Preisvergleich Stiftung Warentest

Stromanbieter-Preisvergleich Stiftung Warentest - So wird getestet

Die Strompreise in Deutschland kennen seit Jahren nur eine Richtung: nach oben, auch der Gaspreis ist von dieser Entwicklung betroffen und klettert immer höher. Dennoch akzeptieren viele Haushalte in Deutschland die hohen Preise, aus Scheu die Strompreise zu vergleichen und den Energieanbieter zu wechseln. Wer jedoch einen Stromanbieter-Preisvergleich durchführt, erkennt, dass mit dem Stromanbieter-Wechsel eine Ersparnis von mehreren hundert Euro im Jahr möglich ist. Der Stromanbieter-Preisvergleich Stiftung Warentest hat die verbraucherfreundlichen Stromtarife in 20 Städten Deutschlands untersucht. Auch hier das Ergebnis: Strompreis-Vergleiche können sich rentieren. Bis zu 331 Euro können jährlich an Stromkosten gespart werden. Der Stromanbieter-Preisvergleich Stiftung Warentest ist dabei folgendermaßen vorgegangen, um die günstigsten und Verbraucherfreundlichsten Stromanbieter im Preisvergleich ausfindig zu machen:

 

Testkriterien des Stromanbieter-Preisvergleichs

Der Stromanbieter-Preisvergleich Stiftung Warentest hat 8.000 Tarife in 20 deutschen Städten genauer unter die Lupe genommen. Die Stromtarife, die im Strompreis-Vergleich besonders verbraucherfreundlich abgeschnitten haben, erfüllen folgende Kriterien:

  1. Die Möglichkeit einer monatlichen Zahlungsweise
  2. Eine Kündigungsfrist, die maximal sechs Wochen lang ist
  3. Eine Preisgarantie, die mindestens so lang ist wie die Mindestvertragslaufzeit des Tarifs, so dass der Verbraucher keine Strompreis erhöhen befürchten muss
  4. Eine Verlängerung der vereinbarten Vertragslaufzeit bei Nichtkündigung um einen Monat oder die Möglichkeit einer monatlichen Kündigung

Hingegen wurden jene Stromtarife ausgeklammert, die besondere Tarifdetails wie Strompakete, Angebote mit Vorkasse oder Kautionen anbieten.

 

Stromanbieter-Preisvergleich Stiftung Warentest: Wechseltipps

Um den besten Stromtarif zu finden, sollten Sie Strompreise vergleichen und nach einem günstigen Anbieter suchen. Mit dem Stromanbieter-Preisvergleich von sparen.de können Sie die besten Stromtarife in Ihrer Region ausfindig machen. Zusätzlich zum günstigen Preis sollten Sie die Vertragskonditionen genau überprüfen, rät Thomas Müller, Experte für Energie bei Stiftung Warentest. Wer Strompreis-Vergleiche anstellt, sollte zum einen auf den Grundpreis des Stroms achten, zum anderen auf den Preis für den tatsächlich gelieferten Strom. Der eigentliche Wechsel ist dann eine reine Routineangelegenheit, die ohne großen Aufwand für Sie abläuft. Sobald Sie über den Stromanbieter-Preisvergleich den besten Tarif gefunden haben, können Sie in der Regel direkt online die erforderlichen Wechselunterlagen ausfüllen und an Ihren neuen Wunschanbieter zurücksenden. Sobald der neue Anbieter Ihren Antrag in den Händen hält, dauert der eigentliche Wechsel nur sechs bis acht Wochen und schon können Sie von günstigen Strompreisen profitieren. Außer dem Ausfüllen der Anmeldeunterlagen haben Sie mit dem Wechsel keine weitere Arbeit und Mühe. In der Regel übernimmt Ihr neuer Stromanbieter alle weiteren Formalitäten, inklusive der Kündigung des Altvertrags und der Ummeldung.

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage