Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Sind Preisgarantien bei einem Stromanbieterwechsel vorteilhaft?

Sollte ich mich für einen Stromtarif mit Preisgarantie entscheiden?

 

Für den täglichen Bedarf an Strom müssen Verbraucher in den letzten Jahren immer tiefer in die Tasche greifen. Mit einem Stromanbieterwechsel können Sie Ihre Stromkosten minimieren und damit ganz einfach und ohne unnötigen Stress Ihren Geldbeutel schonen. Viele Verbraucher wissen jedoch nicht, wie Sie den langfristig günstigsten Tarif finden, dass immer mehr Stromversorger mit Sondertarifen werben. Neben den jährlichen Stromkosten sollten Sie jedoch auch die Vertragslaufzeit, die Kündigungsfrist und besonders die Preisgarantie beachten und in Ihre Kalkulation mit einbeziehen.

 

Was versteht man unter einer Preisgarantie?

Sollte Ihr Stromanbieter Ihnen eine Preisgarantie gewähren, bedeutet dies, dass der Preis, den Sie pro Kilowattstunde bezahlen, in der vertraglich festgelegten Laufzeit nicht verändert werden kann. Selbst wenn die Einkaufspreise für den Strom steigen, hat der Verbraucher die Sicherheit, nicht mehr für seinen Strom zu bezahlen, als zu Beginn des Vertrags mit seinem Anbieter ausgemacht wurde. Diese Garantie beginnt ab Lieferbeginn und gilt bis zu einem festgelegten Datum.

Von wann bis wann der Strompreis der Preisgarantie unterliegt, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Während manche Anbieter eine Preisgarantie mit einer Laufzeit von einem Jahr anbieten, gilt die Preisgarantie anderer Anbieter nur bis zum Ende eines Kalenderjahres. Nach Ablauf der vereinbarten Preisgarantie werden die Preise dann an die aktuellen Strompreise angeglichen.

Von dem Angebot einer Preisgarantie können sowohl Anbieter, als auch die Verbraucher profitieren. Die Anbieter insofern, als dass durch die Gewährleistung einer Preisgarantie neue Kunden gewonnen werden können. Der Kunde, weil er sich auf günstige und vor allem stabile Preise einstellen kann.

 

Ist von Stromtarifen ohne Preisgarantie abzuraten?

Grundsätzlich nein. Verbraucher, die sich für einen Tarif ohne Preisgarantie entscheiden, haben das Recht im Falle einer Erhöhung der Strompreise von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Der Stromanbieter ist verpflichtet den Verbraucher schriftlich über die Preiserhöhung des Stroms zu informieren. Ist der Verbraucher nicht mit der Preiserhöhung einverstanden, wird ihm meist eine Frist von 14 Tagen gewährt, um den aktuellen Vertrag zu kündigen und sich im selben Zuge nach einem günstigeren Tarif umzusehen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Kündigung ebenfalls schriftlich vom jeweiligen Stromanbieter bestätigt werden.  

Auch wenn die Kündigungsformalitäten bei einem Stromanbieterwechsel in vielen Fällen von dem neuen Anbieter übernommen werden, ist es in diesem speziellen Fall erforderlich, dass Sie die Kündigung selbst in die Hand nehmen. Da die Frist bei einer Sonderkündigung vergleichsweise kurz ausfällt, haben Sie bei einer eigenhändigen Kündigung die Gewissheit, dass Ihre Kündigung rechtzeitig bei Ihrem Stromanbieter ankommt. Für einen reibungslosen Wechsel des Stromanbieters sollten Sie auf dem neuen Vertrag jedoch unbedingt vermerken, dass Sie die Kündigung bereits bei Ihrem alten Anbieter eingereicht haben.

 

Jetzt wechseln und Geld sparen

Um den günstigsten Tarif für Ihre Region ausfindig zu machen, nutzen Sie unseren Rechner für Stromtarife. Sie benötigen dazu lediglich Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Verbrauch an Strom in kWh und schon zeigt Ihnen der Rechner alle verfügbaren Tarife an, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Wenn Sie einen Stromtarif mit einer Preisgarantie suchen, haben Sie unter dem Button:“ erweiterte Einstellung“ die Möglichkeit ausschließlich Tarife herauszufiltern, die eine Preisgarantie beinhalten. Dazu müssen Sie nur noch ein Häkchen hinter das Feld mir der Aufschrift „Preisgarantie oder Preisfixierung“ setzen und der Rechner sucht Ihnen alle möglichen Tarife mit einer Preisgarantie heraus.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage