Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Risiken bei einem Wechsel des Stromanbieters?

Gibt es Risiken bei Wechsel des Stromanbieters?

 

Vielen Verbraucher, die auf der Suche nach einem günstigeren Stromanbieter sind, stellen sich die Frage, ob Sie mit einem Stromanbieterwechsel gewisse Risiken eingehen oder ob es bei einem Wechsel passieren kann, dass die Stromversorgung während des Wechselvorgangs plötzlich ausfallen kann?

Letzteres ist ein häufig befürchtetes Problem, dass jedoch zu keiner Zeit eintreten kann. Auch dann nicht, wenn Sie den Stromanbieter wechseln möchten. Ihr regionaler Grundversorger ist gesetzlich zu Ihrer Stromlieferung verpflichtete, bis Sie den Strom von Ihrem neuen Anbieter beziehen. Selbst wenn der neue Anbieter die Stromlieferung nicht erbringen kann oder der Beginn der Stromlieferung sich verzögert, tritt das Gesetz der nahtlosen Stromlieferung in Kraft. Der regionale Stromanbieter kann Ihnen in keinem Fall das Recht auf eine nahtlose Stromversorgung verweigern.

Sollte der Fall eintreten, dass Ihr Grundversorger Sie ungeplant mit Strom versorgen muss, bezahlen Sie die allgemeinen Strompreise, die in den Tarifbestimmungen des Grundversorgers festgelegt sind. Die Befürchtung vieler Kunden, sie müssten zusätzlich dazu mit weiteren Unkosten und Gebühren rechnen, ist ebenfalls unbegründet. Denn auch hier greift eine gesetzliche Verordnung, die festlegt, dass für die Grundversorgung mit Strom während eines Stromanbieterwechsels keinerlei zusätzliche Gebühren erhoben werden dürfen.

Grundsätzlich läuft ein Stromanbieterwechsel einfach und reibungslos für jeden Kunden ab. Grund hierfür ist vor allem die in den letzten Jahren fortgeschrittene Technisierung des Kündigungsprozesses zwischen den Stromlieferanten.  Meist besteht bei einem Stromanbieterwechsel der einzige sichtbare Unterschied für den Verbraucher lediglich darin, dass die Rechnungen bzw. die Post nun von einem anderen Anbieter als bislang verschickt werden.

Risiken bei Wechsel des Stromanbieters sind hingegen sehr gering und im Falle, dass ein Problem auftritt, schnell und problemlos zu beseitigen.

 

Risiko1: Der neue Stromanbieter liefert nicht planmäßig?

Es kann vorkommen, dass Ihr neuer Stromanbieter Ihre Stromversorgung nicht zu dem gewünschten Termin übernimmt. Die Gründe dafür können darin liegen, dass der Kunde noch vertraglich an seinen alten Vertrag gebunden ist oder auch darin, dass der Netzbetreiber nicht früh genug auf die Anfrage des Neuanbieters geantwortet hat. Zudem kann es auch bei der Datenübertragung zu Fehlern gekommen sein oder der Neuanbieter ist mit der Vielzahl an Neukunden überfordert. Sie müssen jedoch nicht befürchten plötzlich im Dunkeln zu sitzen. Wie zuvor erwähnt, übernimmt in diesem Fall der örtliche Grundversorger Ihre Belieferung mit Strom.

Sollte der neue Stromanbieter die Stromversorgung nach sechs- zehn Wochen immer noch nicht übernommen haben, haben Sie das Recht eine Frist auszusprechen, innerhalb derer die Lieferung des Stroms begonnen haben muss. Ansonsten können Sie nach Ablauf der Frist aus dem bestehenden Vertrag aussteigen. Da der Tarif des Grundversorgers dem Kunden in der Regel eine kurze Kündigungsfrist einräumt, haben Sie dann die Möglichkeit sich schnell wieder nach einem neuen und günstigen Tarif umzusehen.

 

Risiko 2: Probleme mit der Kündigung des Altvertrages

Bei jeder Kündigung ist es wichtig, dass Sie darauf achten die Kündigungsfrist und die Mindestvertragslaufzeit einzuhalten. Bevor Sie kündigen, sollten Sie Ihren Altvertrag deshalb noch einmal gründlich studieren. Wenn Sie dennoch Probleme bei der gewünschten Kündigung des Altvertrags aufkommen, könnte es daran liegen, dass Sie einen Sondertarif in Anspruch genommen haben oder bereits einmal gewechselt haben. In diesem Fall könnten andere Kündigungsfristen gelten. Setzen Sie sich bei Fragen mit Ihrem aktuellen Stromanbieter in Verbindung.

Ein weiteres Risiko birgt die fehlerhafte Kommunikation zwischen den einzelnen Parteien. In der Regel übernimmt Ihr neuer Stromanbieter alle Wechselformalitäten für Sie, einschließlich der Kündigung des Altvertrages. Sollten Sie dennoch zusätzlich eine Kündigung bei Ihrem aktuellen Stromanbieter einreichen, z.B. auf Grund von besonders kurzer Kündigungsfrist, müssen Sie Ihren neuen Stromversorger unbedingt darüber informieren, damit keine Komplikationen entstehen.

 

Risiko 3: Kann es nach dem Stromanbieterwechsel zum Stromausfall kommen?

Sollte es nach einem Stromanbieterwechsel zu einem Stromausfall kommen, so liegt das nicht daran, dass Sie gewechselt haben. Meist resultieren die Probleme aus Fehlern in den Umspannwerken oder aus einem Trafofehler. Die Gefahr  eines Stromausfalls nach einem Anbieterwechsel ist allerdings sehr gering. Sollte dieser Fall trotzdem eintreten, wenden Sie sich bitte an Ihren neuen Stromanbieter.

Die aktuell günstigsten Strompreise an Ihrem Wohnort finden Sie mit einem Strompreisvergleich sowie weitere Informationen zu einem Wechsel auf dem Infoblatt für Haushaltsstrom.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage