Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Ist ein Stromwechsel auch bei Nachstrom sinnvoll?

Kann ich auch bei einem Nachtstromtarif den Stromanbieter wechseln?

 

In der Regel wird Nachstrom nur noch von wenigen Verbrauchern genutzt. Nur noch rund zwei Millionen Verbraucher in Deutschland beziehen Strom, der in der Nacht zu einem günstigeren Tarif angeboten wird.

Doch auch diese Zahl ist rückläufig. Sollten Sie zur Zeit über einen Nachtstromtarif verfügen, ist es nicht ganz einfach einen Stromanbieter zu finden, der zusätzlich zu Ihrem aktuellen Versorger einen Nachtstromtarif für Ihre Region anbietet und das auch noch zu einem günstigeren Preis, als Sie aktuell bezahlen. Das liegt daran, dass der Tarif für Nachstrom meist nur von Ihrem Grundversorger angeboten wird, da andere Stromanbieter eine relativ hohe Gebühr für die Nutzung des Netzes an den Grundversorger zahlen müssten.

Für die meisten überregionalen Stromanbieter hat dieser Umstand dazu geführt, dass das Angebot eines Nachstromtarifs sich wirtschaftlich nicht rechnet. Kunden von Nachtstrom sind deshalb in der Regel auf Ihren örtlichen Grundversorger angewiesen. Doch, wie in jedem Fall, gibt es auch hier gewisse Ausnahmen.

Einige wenige Stromanbieter haben sich auf das Angebot von Nachtstrom spezialisiert. Ein Nachtstrom Vergleich hilft Ihnen in jedem Fall herauszufinden, ob günstigere Tarife in Ihrer Region verfügbar sind.

 

Lohnt sich Nachtstrom?

Viele Jahre lang hat sich das Nachtstromangebot besonders für die Besitzer einer Nachtspeicherheizung gelohnt, da die Heizung sich nächtlich zu einem günstigen Preis mit Strom aufladen konnte, um die gespeicherte Wärme tagsüber abzugeben, ohne weiteren Strom verbrauchen zu müssen.

Doch auch für Nachstrom sind die Preise auf dem Strommarkt immer weiter angestiegen. Eine Preissteigerung von fast 70 Prozent müssen Kunden heutzutage in Kauf nehmen. Während zu Beginn der Einführung von Nachstromtarifen eine kWh im Durschnitt nur 4 Cent gekostet hat, schlägt eine kWh heute mit bis zu 17 Cent zu Buche. Zusätzlich dazu hat die Bundesregierung im Jahr 2008 darüber entschieden, dass die Nachtspeicherheizung klimaschädlich und ineffizient arbeitet und somit ihr Ende besiegelt.

Bis Ende 2019 dürfen die meisten Elektroheizungen noch betrieben werden, dann sollen sie allerdings durch neuere und klimaschonende Modelle eingetauscht werden. Von dieser Regelung sind Häuser betroffen, die mindestens fünf Haushalte einschließen, während Eigentumshäuser bis jetzt von dieser Regelung ausgeschlossen sind.

 

Anbieterwechsel von Nachtstrom zu Normalstrom

Für viele Verbraucher ist der Bezug von Nachstrom nicht mehr rentabel. Dadurch, dass die Preise für Nachtstrom in den letzten Jahren kontinuierlich angehoben wurden, ist der Preisvorteil, den man sich durch eine Nachtspeicherheizung versprochen hat, in diesem Ausmaß nicht mehr vorhanden.

Kunden, die noch Nachtstrom beziehen, sollten überprüfen, ob sie durch den Wechsel zu einem Hauptzeittarif Geld einsparen könnten. Es ist durchaus möglich, dass Sie bei einem Stromanbieterwechsel insgesamt weniger für den Strom bezahlen müssen. Einen Preisvergleich für die unterschiedlichen Stromtarife können Sie ganz leicht mit unserem Stromtarif- Rechner durchführen.

Wenn Sie durch den Bezug von Nachstrom in Besitz eines Zweitarifzählers sind, sollten Sie vorher überprüfen, ob Ihr neuer Stromanbieter diesen Sachverhalt akzeptiert. In der Regel sollten hier allerdings keine Probleme auftreten.  Durch einen Wechsel können Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel schonen.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage