Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Gibt es Stromtarife für Studenten?

Gibt es spezielle Stromtarife für Studenten?

 

Mit Beginn des Studiums ziehen viele Jugendliche von Zuhause aus, beziehen eine eigene Wohnung oder gründen eine Wohngemeinschaft. Mit der wachsenden Unabhängigkeit steigen jedoch auch die alltäglichen Kosten, die rund um den eigenen Haushalt anfallen. Besonders in Zeiten, in denen die Strompreise in die Höhe steigen, lohnt es sich gerade für Studenten die unterschiedlichen Stromtarife miteinander zu vergleichen und zu einem günstigen Anbieter zu wechseln.

 

Stromtarife für Studenten

Ein spezieller Studententarif  für Strom wird bis jetzt leider noch nicht angeboten. Das heißt jedoch nicht, dass durch einen Stromanbieterwechsel nicht trotzdem eine Menge an Geld eingespart werden kann. Zwar müssen auch Studenten, wie jeder andere Verbraucher auch, zwischen den vielen verschiedenen Stromanbietern wählen- die preislichen Unterschiede sind jedoch enorm.

In der Regel wird jeder neue Wohnungsmieter, sofern er sich nicht schon im Vorfeld um einen Anbieterwechsel bemüht hat, zunächst einmal durch den relativ teuren, örtlichen Grundversorger mit Strom beliefert. Das lässt sich jedoch schnell ändern, da der Tarif des Grundversorgers in der Regel mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen gekündigt werden kann. Im Anschluss können die Studenten direkt zu einem günstigeren Stromanbieter wechseln.

 

Wie finden Studenten den günstigsten Stromtarif?

Mithilfe des Stromtarif- Rechners gestaltet sich die Suche nach einem günstigen Stromanbieter ganz einfach. Lediglich die Angabe der Postleitzahl und des jeweiligen jährlichen Stromverbrauchs sind erforderlich, um den Rechner zu starten. Bereits im nächsten Schritt werden alle verfügbaren Tarife für die Region aufgelistet, zwischen denen der Student nur noch den besten und günstigsten Tarif auswählen muss.

 

Tipp für Studenten bei Auswahl des Stromtarifs

Neben dem Preis für die allgemeinen Stromkosten sollten Studenten jedoch auch andere Tarifdetails berücksichtigen. Tarife, die eine Vorkasse oder eine Kaution umfassen sind für Studenten in der Regel ungeeignet. Auch Tarife mit einer langen Kündigungsfrist sind nicht ratsam, da Studenten flexibel auf die Preisveränderungen auf dem Strommarkt reagieren können sollten, um stets von dem günstigsten Stromanbieter beliefert zu werden. Wichtige Tarifdetails für Studenten sind im Folgenden aufgelistet:

 

  1. Kündigungsfrist: Je kürzer die Kündigungsfrist, desto flexibler können Studenten bei günstigeren Stromangeboten erneut wechseln.

 

  1. Mindestlaufzeit: Auch hier gilt: Je kürzer die Mindestlaufzeit des Vertrags, desto flexibler bleiben die Studenten.

 

  1. Vertragsverlängerung: Sollte der Student nach Ablauf der Mindestlaufzeit den Vertrag nicht fristgerecht gekündigt haben, verlängert sich dieser um einen gewissen Zeitraum. Je kürzer die Vertragsverlängerung ausfällt, desto besser.

 

  1. Preisgarantie: Auch eine Preisgarantie ist für Studenten vorteilhaft, da sie gleich bleibende Strompreise über einen bestimmten Zeitraum garantiert. Je länger die Preisgarantie andauert, desto sicherer ist der Student vor einer Strompreiserhöhung.

 

  1. Wechselbonus: Bei einem Wechselbonus handelt es sich um eine einmalige Zahlung, die dem Studenten zugute kommt. Allerdings müssen auch hier die bestehenden Grund- und Arbeitspreise für den Strom beachtet werden, damit abgeschätzt werden kann, ob sich der Tarif auch abgesehen von dem Wechselbonus lohnt.

 

Ökostromtarife für Studenten

Auch Ökostromtarife können in die Suche nach einem günstigen Stromanbieter mit einbezogen werden, da diese nicht zwangsläufig teurer ausfallen müssen, als herkömmliche Stromangebote.

Achtung: Studenten, die in einem Wohnheim wohnen, haben meist nicht die Möglichkeit auf eigene Faust den Stromanbieter zu wechseln, da die anfallenden Stromkosten auf alle Bewohner des Hauses umgelegt werden. Allerdings kann auch in einem Wohnheim der Stromanbieter gewechselt werden, so dass im Folgenden alle Bewohner von günstigeren Preisen profitieren können.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage