Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Darf das Studentenkonto überzogen werden?

Darf ein Studentenkonto überzogen werden?

 

  1. In der Regel kann ein Studentenkonto überzogen werden
  2. Dispokreditzinsen und spezielle Studentenangebote machen ein Vergleich sinnvoll
  3. Das Dispolimit wird von Einkommen, Ausgaben, persönlicher Bonität und Schufa-Auskunft beeinflusst

 

Grundsätzlich bietet jede Bank Studenten die Möglichkeit der Überziehung des Girokontos an. Für das unkomplizierte, antragslose Darlehen verlangen Banken Überziehungszinsen von 11 Prozent und mehr. Bei dem kurzfristigen Überziehen des Studentenkontos sollte also dringend auf die Dispozinsen geachtet werden. Einzelne Filial- und Direktbanken bieten spezielle Dispositionskreditangebote für Studenten an, die bei entsprechender Bonität zusätzlichen finanziellen Spielraum zu günstigeren Konditionen ermöglichen.

 

Ob das Studentenkonto überzogen werden kann, hängt vor allem von folgenden Faktoren ab:

  1. Die persönliche Bonität: Im Rahmen der Bonitätsprüfung wird geprüft, ob der Student über die finanziellen Möglichkeiten verfügt, einen Dispositionskredit zurückzuzahlen.

 

  1. Einkommen: Ein regelmäßiges Einkommen beeinflusst die persönliche Bonität positiv. Außerdem richtet sich die Höhe des zu erwartenden maximalen Dispokredit an der regelmäßigen Einkommenshöhe. Je höher also das regelmäßige Einkommen des Studenten, desto größer der gewährte Dispokredit.

 

  1. Die Höhe monatlicher Belastungen: Entgegengesetzt zum Einkommen senken monatliche finanzielle Verbindlichkeiten die Dispokredithöhe. Je höher die regelmäßigen monatlichen Belastungen desto weniger kann das Studentenkonto überzogen werden.

 

  1. Ein evtl. vorhandener Schufa-Eintrag: Bestehende Einträge bei der Schufa können ebenfalls die Höhe des Dispositionskredits beeinflussen.

 

Selbstverständlich bewertet und gewichtet jede Bank diese Faktoren unterschiedlich. Auch Dadurch entstehen die unterschiedlichen Konditionen von Studentenkonten.

 

Warum lohnt sich der Vergleich von Studentenkonten?

  1. Dispokredit- und Zinshöhe minimieren: Um Kosten durch hohe Dispokreditzinsen zu vermeiden und gleichzeitig einen möglichst umfangreichen finanziellen Spielraum zu erhalten.

 

  1. Überziehungskreditzinsen minimieren: Gewährt eine Bank das Überziehen des Studentenkontos über das Dispolimit hinaus fallen meist noch höhere Zinsen an. Auch hier können Studenten durch einen Vergleich Kosten sparen.

 

  1. Habenzinsen maximieren

 

Unabhängig von diesen Dispokonditionen lohnt sich jederzeit der Vergleich von Studentenkonten in Bezug auf:

  1. Kontoführungsgebühren
  2. Guthabenzinsen
  3. Gebühren für Bargeldabhebungen, sowohl im In- als auch im Ausland
  4. Zusatzleistungen für Studenten, wie zum Beispiel günstige Kreditkarten oder Bonusprogramme

 

Zusammenfassung

Ein Student kann sein Konto in der Regel überziehen. Dabei sollten Studenten vor allem auf die Höhe des Dispositionskredits und die Höhe der Dispozinsen achten. Zurzeit bieten viele Banken spezielle Angebote für Studenten mit extra Prämien und Startguthaben an. Nicht ohne Grund werden Dispositionszinsen dabei meist nur im Kleingedruckten erwähnt. Einen direkten Vergleich sowie eine Konditionsübersicht verschiedener Studentenkonten und deren Dispo-Bedingungen sollte jeder Student wagen. Wichtig ist jedoch auch die Übersicht über Ein- und Ausgänge auf dem Studentenkonto zu bewahren. Um mit dem kurzfristigen Dispokredit keine langfristigen Schulden anzuhäufen. Längerfristig wesentlich günstiger für Studenten wäre ein entsprechender Ratenkredit. Dieser ermöglicht nicht nur eine längerfristige und genaue finanzielle Planung sondern auch wesentlich günstigere Konditionen.

 

Weitere Informationen

Immer mehr junge Menschen entscheiden sich nach ihrem Schulabschluss dafür ein Jahr im Ausland zu verbringen. ...

Besonders für Studenten gibt es eine Vielzahl von Studenten Angeboten, die speziell auf die Bedürfnisse der jungen Erwachsenen abgestimmt sind.

Banken werben mit vielen attraktiven Leistungen und Konditionen, die den Geldbeutel der Studierenden entlasten können.

Im Gegensatz zu Schülern und Berufsanfängern haben Studenten die Möglichkeit Ihr Bankkonto Studenten gleich online zu eröffnen.

Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage für die Entsperrung Ihrer Kredit- oder EC- / Maestro-Karte nimmt Ihnen die Arbeit ab. Einfach ausfüllen, abspeichern, ausdrucken – fertig!

Die meisten Karten von Girokonten werden als sogenannte EC-Karte ausgegeben. EC, also Electronic Cash, bezeichnet hierbei die Funktion der bargeldlosen Zahlung an...

Mit einem Dauerauftrag lässt sich sehr unkompliziert eine regelmäßige Überweisung automatisieren. Soll zum Beispiel jeweils zum Ersten des Monats die Miete vom Girokonto...

Eine Überweisung stellt einen Geldtransfer dar. Das bedeutet, dass ein Kontoinhaber eines Girokontos Geld auf das Konto eines anderen Kontoinhabers...

TAN

Der Begriff TAN steht für Transaktiosnummer und bezeichnet damit einen Sicherungsmechanismus im...