Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

DSL - Infoblatt

Wie man den besten DSL Anbieter findet

DSL ist die in Deutschland am weitesten verbreitete Technologie für einen Internetzugang und mittlerweile fast überall verfügbar. Die wenigen bestehenden Verfügbarkeitslücken sind meist in ländlichen Gebieten zu finden. Da die meisten DSL Verträge eine Laufzeit von 24 Monaten haben und mit DSL stetig schnellere Übertragungsraten erreicht werden, ist es sinnvoll zum Ende der Vertragslaufzeit die Frage zu stellen, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis des DSL Vertrages noch optimal ist.

sparen.de beantwortet die Frage, was bei einem DSL Preisvergleich zwischen den DSL Anbietern wichtig ist und worauf man achten sollte. Außerdem ist ein DSL Vergleichsrechner auf sparen.de zu finden. Mit nur wenigen Informationen findet der DSL Vergleichsrechner den am besten auf Ihren Bedürfnissen abgestimmten DSL  Tarif und DSL Anbieter.

 

Warum sollte man DSL Preise vor einem Wechsel vergleichen?

Die große Anzahl an DSL Tarifen und DSL Anbietern, den sogenannten Providern, erschwert den Tarif-Überblick. Die zahlreichen Angebote unterscheiden sich jedoch nicht nur in der Tarifhöhe und den Tarifkonditionen, auch auf die bereitgestellte Hardware oder sonstige Serviceleistungen sollte geachtet werden. Die Unterschiede sind dabei enorm. DSL Tarife und DSL Anbieter sind außerdem ständig im Wandel. Viele DSL-Anbieter bieten Neukunden zusätzlich attraktive Boni, wie zum Beispiel kostenlose Hardware, einen monatlichen Tarifrabatt oder ein Startguthaben.

Je nach Ihren Wünschen, Bedürfnissen und Angewohnheiten kann sich das persönliche Preis-Leistungs-Verhältnis im sich stetig wandelnden DSL-Markt verändern. Dabei kommt es vor allem auf die individuellen Surfbedürfnisse und -gewohnheiten  an. Nicht jeder benötigt die größtmögliche Surfgeschwindigkeit, den modernsten Router oder mobiles Internet. Ein individueller Vergleich kann nicht nur Kosten sparen, sondern auch den Funktionsumfang des eigenen Internetanschlusses sinnvoll erweitern bzw. anpassen.

 

Welche Vorteile hat ein DSL Wechsel?

Ein DSL Wechsel kann viele Vorteile bieten. In erster Linie kann er helfen, Kosten zu sparen. Das heißt, für die gleiche monatliche Leistung werden weniger Tarifgebühren fällig. Wegen des aktuell sehr dynamischen DSL-Marktes  ist dies oft möglich!

Möchte man seinen bisherigen DSL Anschluss erweitern, zum Beispiel mit mobilen Internet oder einer höheren Geschwindigkeit, kann sich der DSL Vergleich ebenfalls lohnen. Auch in diesem Fall können günstigere Tarife und Angebote gefunden werden. Ein größerer DSL Funktionsumfang ist in diesem Fall nicht immer automatisch mit höheren Tarifgebühren verbunden.

 

Wie wechselt man den DSL Anbieter?

  1. Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist beachten
  2. Wechselservice (und Rufnummernmitnahme) des Anbieters nutzen
  3. Korrekte Angaben machen

Hat man das richtige Angebot für sich gefunden, steht einem DSL Anbieter Wechsel nichts mehr im Weg. Als Erstes sollte auf die Vertragskündigungsfrist des bisherigen DSL Anbieters geachtet werden. Ob man innerhalb der Kündigungsfrist den Vertrag wechseln kann, hängt von ihrem bisherigen DSL Vertrag und DSL Anbieter ab. Grundsätzlich Haben Sie jedoch kein Recht auf die vorzeitige Vertragskündigung, außer es ändern sich die bisherigen AGB  oder Ihr DSL Anbieters erhöht die Preise.  

In diesem Fall gilt ein Sonderkündigungsrecht, welches Sie innerhalb eines Monats in Anspruch nehmen können. Sollten Sie in ein Gebiet umziehen, in dem Ihr aktueller Anbieter kein DSL anbietet, können Sie ebenfalls kündigen. Bitte informieren Sie sich deswegen bei Ihrem DSL Anbieter über alle entsprechenden Fristen rechtzeitig vor dem Wechsel.

Einige DSL Anbieter bieten auch einen DSL Wechselservice oder DSL Wechselformulare an. Bei  einem DSL Wechselservice übernimmt Ihr neuer DSL Provider die anfallenden Formalitäten und informiert Sie per Post über evtl. benötigte Unterlagen oder den aktuellen Stand des Wechsels. Dieser Service ist in jedem Fall zu empfehlen! Schließlich sparen Sie sich mit dem DSL Wechselservice nicht nur Arbeit, sondern ermöglichen auch einen nahtlosen DSL Anbieterwechsel.

Die von einigen DSL Anbietern angebotenen DSL Wechselformulare sind vorgedruckte Schriftstücke, die Sie einfach ausfüllen und an die jeweilige Stelle abschicken. Beide DSL-Wechsel-Hilfen setzen jedoch voraus, dass alle Kündigungsfristen berücksichtigt und eingehalten werden.

Oft wird mit dem DSL Anschluss auch die DSL Telefonie eingerichtet. Diese funktioniert über den DSL Anschluss und ist somit auch vom DSL Anbieter abhängig. Beim Wechsel des DSL Anbieters ist in der Regel auch die Mitnahme der entsprechenden Rufnummer möglich. Die Rufnummernmitnahme ist meist ebenfalls Bestandteil von DSL Wechselservices oder den DSL Wechselformularen. Sollte dies nicht der Fall sein, kann Ihnen der neue DSL Anbieter jedoch eine neue Rufnummer einrichten.

Auf jeden Fall sollten Sie beim Wechsel auf die korrekte Angabe Ihrer Daten achten. Tipp- und Schreibfehler können den Anbieterwechsel verzögern, da dadurch terminliche Vereinbarungen zwischen den Anbietern aufgrund erforderlicher Rücksprachen nicht eingehalten werden könnten.

Lassen Sie sich nicht von der Bekanntheit oder Größe der Anbieter beeindrucken. So gibt es zahlreiche regionale und kleinere Anbieter, die aufgrund Ihres langen sowie etablierten Bestands in der jeweiligen Region  mit einem hohen Maß an Zuverlässigkeit und sehr guten Serviceleistungen überzeugen können.

 

Was mache ich wenn es Probleme beim DSL Anbieter-Wechsel gibt?

Im Falle von Problemen ist in erster Linie ihr neuer Anbieter für den DSL Anbieterwechsel verantwortlich. Schließlich ist dies auch Ihr neuer Vertragspartner. Sie besitzen ein Rückgaberecht, sollte es bei der Ausführung und Bereitstellung des DSL Anbieter Wechsels Probleme geben. Hält sich der neue Anbieter nicht an den ersten Bereitstellungstermin, können Sie ihm schriftlich eine Frist von zwei bis drei Wochen geben und danach von Ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch machen.

 

Ist für DSL ein Telefonanschluss notwendig?

Nein, mittlerweile  ist ein Anschluss bei der Telekom nicht mehr zwingend notwendig. So gibt es zahlreiche DSL- und Kabelanbieter, die DSL ohne einen Telekomanschluss anbieten. Hier ist ein Verfügbarkeitscheck sehr wichtig, da sich die DSL Angebote und die Angebotsvielfalt von Region zu Region stark unterscheiden.

 

Wo ist DSL verfügbar?

DSL ist in Deutschland in fast allen Städten und mit Ausnahme von einigen wenigen, meist ländlichen Gebieten verfügbar. Außerdem kann die zur Verfügung stehende DSL Geschwindigkeit variieren. In welcher Geschwindigkeit DSL verfügbar ist, sollte über eine gesonderte Verfügbarkeitsprüfung getestet werden. Die schnellsten Übertragungsraten von DSL sind noch im Ausbau und noch nicht in allen Städten verfügbar.

Bei einer Verfügbarkeitsprüfung müssen Sie die genaue Adresse des DSL Anschlusses angeben, damit exakt ermittelt werden kann, welche DSL Verbindung dort möglich ist. Bei einigen Verfügbarkeitschecks reicht auch die Angabe Ihrer Telefonvorwahl aus.

Sollte DSL an Ihrem Wohnort nicht verfügbar sein oder nur mit einer langsamen Geschwindigkeit, gibt es Alternativen. So bieten Mobilfunkanbieter schnelles Internet über das Mobilfunknetz (LTE) an. Einige Kabelnetzbetreiber bieten DSL über das TV-Kabel an. DSL kann auch per Satellit hergestellt werden. Dies ist im Vergleich zu anderen DSL Angeboten jedoch oft nicht günstig. Eine sinnvolle Alternative stellt vor allem LTE dar, da diese Technologie auch in noch nicht durch DSL abgedeckte Gebiete schnelles Internet vergleichsweise preiswert liefern kann. Zudem wird das LTE-Netz stetig ausgebaut und verbessert.

 

Gibt es Unterschiede bei DSL?

DSL Leitungen sind nach Einführung der Technologie permanent weiterentwickelt und ausgebaut worden, sodass es verschiedene Arten sowie Geschwindigkeitsstufen von DSL gibt. Die Unterschiede betreffen vor allem die Download- und Uploadgeschwindigkeit von Daten.

Für private Endkunden gibt es zurzeit ortsabhängig folgende DSL Angebote:

  1. DSL 6.000 (Download: 6Mbit/s, Upload: 0,5 Mbit/s)
  2. DSL 16.000 (Download: 16 Mbit/s, Upload: 1,024 Mbit/s  )
  3. DSL 50.000 (VDSL) (Download: 50 Mbit/s, Upload: 10 Mbit/s  )
  4. DSL 100.000 (VDSL) (Download: 100 Mbit/s, Upload: 10 Mbit/s )

Neben diesen gängigen Geschwindigkeitsstufen bieten einige wenige Anbieter auch noch einen DSL 32.000 Anschluss an. Außerdem liegt bei einigen Anbietern die Einstiegs- und somit tariflich günstigste Geschwindigkeit bei DSL 16.000.

 

Wofür sind diese Geschwindigkeiten jeweils geeignet?

Die beste Wahl der Geschwindigkeit hängt von Ihren Surfgewohnheiten und Ansprüchen ab. So ist die Geschwindigkeit  eines DSL 16.000 Anschlusses bei durchschnittlicher Internetbenutzung angemessen. Für den Internetseitenabruf, Emailverkehr oder auch Online Banking ist dieser DSL Anschluss völlig ausreichend.

Anders verhält es sich jedoch, wenn man größere Daten in das Internet hoch- oder herunterladen möchte. Je nach Dateigröße können dabei die erforderlichen Wartezeiten sehr variieren. Wer also oft und große Datenpakete herunter- oder hochlädt, sollte einen entsprechend schnelleren DSL Anschluss wähle. Dadurch können längere Ladezeit während des Datenaustausches vermieden werden.

Möchte man Filme oder Fernsehen über das Internet  schauen, empfiehlt sich mindestens ein DSL 50.000 Anschluss. Nur dieser Anschluss bietet die nötige Bandbreite, um TV und Filme verzögerungsfrei und in brillanter Qualität zu genießen.

 

Gibt es eine Internetverbindung, die besser ist als DSL?

Das kommt ganz auf Ihren Wohnort an. Sollte DSL nicht oder nur in geringer Geschwindigkeit verfügbar sein, können Alternativen wie LTE oder DSL über das TV-Kabelnetz besser sein. Generell ist dies nicht verallgemeinerbar und sollte immer orts- und verfügbarkeitsabhängig entschieden werden.

 

Fazit

Ein DSL-Vergleich und Anbieterwechsel kann sich also in vielerlei Hinsicht lohnen. So können nicht nur Kosten gespart, sondern auch Funktionen des eigenen DSL Anschluss erweitert werden. Außerdem ist der DSL Anbieterwechsel aufgrund des von vielen Anbietern angebotenen Wechselservice mit geringem Aufwand verbunden. Zudem gibt es zahlreiche und sehr attraktive Angebote für Neukunden, die einen DSL-Vergleich und Anbieterwechsel sehr lohnenswert machen!

 

Weitere Informationen

Auch im Jahr 2013 fallen die Preise für Gespräche. sparen.de erklärt, wie man am billigsten telefoniert.

  1. Bei der Wahl des richtigen Internetanschlusses muss vor allem die Geschwindigkeit und evtl. auch die Reaktionszeit beachtet werden
  2. Je nach Anwendung und eigenen Surfgewohnheiten kommen unterschiedliche Geschwindigkeiten in Frage
  3. Breitbandinternet ist in Deutschland auf…

Internetfernsehen benötigt eine schnelle Internetverbindung. sparen.de erklärt, wie schnell sie sein sollte.

Ein Verfügbarkeitscheck ermittelt die optimale Internetverbindung am eigenen Wohnort. Neben DSL gibt es auch Alternativen!

sparen.de erklärt, worauf beim DSL Anbieterwechsel zu achten ist.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage